Knochenmarkpunktion am Beckenkamm...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

naja, die Schnappatmung kann dir sogar helfen;-) - muss dich ja ein wenig aufmuntern!

Ehe dieser Eingriff durchgeführt wird, bekommst du eine "Vereisungsinjektion" . Diese wirkt nach einigen Minuten und danach spürst du die Entnahme weniger. Gar nicht will ich dir ehrlicherweise nicht versprechen, ist unterschiedlich je nachdem wie stark du empfindlich bist.

Und wenn du eher sehr schlank bist, wirst du's vermutlich auch stärker spüren...

Im Anschluss wird auf die Einstichstelle der Punktion ein kl." Sandsack" gelegt, ein wenig Ruhe ist angesagt und es sollte zunächst mal vorbei sein.

Halte durch, ...

Darf ich dich noch fragen, welche Verdachtsdiagnose besteht denn?

Wenn du darüber öffentlich keine Antwort geben willst, ist es auch o.k.!

Alles Liebe für dich!

Die Ärzte wissen nicht was mit mir los ist...

Mein Blutzuckerspiegel ist unter 50, die Milz ist geschwollen und letzten Montag gerissen, dazu Fieber, ein Tumor an der Nebenniere,... bin mit den Nerven am ende.

Hallo,

beruhige dich ! Die Ärzte wissen schon, was sie tun. Eine solche Punktion wird nicht grundlos durchgeführt.

Rede mit dem Arzt, der diese Punktion machen soll, sag ihm, daß du vorher einen Beruhigungsmittel bekommen möchtest.

Hier:

Ablauf einer Knochenmarkpunktion:

Der Patient liegt auf dem Bauch oder auf der Seite. Nach Desinfektion der Haut wird die vorgesehene Stelle am Beckenkamm örtlich betäubt. Zur Untersuchung der blutbildenden Zellen punktieren wir zunächst den Knochen mit einer Spezialnadel und saugen über eine der Punktionsnadel aufgesetzten Spritze eine kleine Menge Knochenmarkblut an. Bei der weitgehend schmerzfreien Punktion kann es während des Ansaugens zu einem kurzfristigen, leichten Schmerz im Becken kommen. Die in dem Knochenmarkblut enthaltenen Knochenmarkbröckel streichen wir dann frisch auf Objektträgern aus. Nach dem Trocken werden die Knochenmarkausstriche eingefärbt. Nach der darauf folgenden Untersuchung der präparierten Probe unter dem Mikroskop, ist eine schnelle Beurteilung durch uns möglich.


Alles Gute, Emmy


Naja, es wird sicherlich keine Party mit Champus und Hütchen, aber das lässt sich schon wegstecken. Ich meine, dass da ggf sogar eine kleine, lokale Betäubung möglich ist. Mach dich deswegen nicht verrückter, als nötig. Das geht schnell vorbei und immerhin geht es ja um deine Gesundheit. Alles Gute für dich. S.H.

Hallo ich hatte heute eine knochenmarkspunktion und hatte tierisch Angst , da man so viel schlimmes liest. Diese Angst kann ich dir nehmen ich habe im Vorgespräch gebeten mir dormicum zu geben und was soll ich sagen es war nicht schlimm ich würde es wenn es seinmuss auch nochmal tun heute Abend habe ich Schmerzen die änlich wie Muskelkater sind nur etwas schlimmer Also keine Angst es ist nicht schlimm

Was möchtest Du wissen?