Keine Vene gefunden?

5 Antworten

frag doch mal den Arzt ob er statt ne Spritze nicht lieber mal ne Butterfly versuchen will.Oder haben sie die genommen?

Und dann kann er ja auch Blut vom Handrücken abnehmen,wenn er nur Rollvenen findet.

Normalerweise wird der Arm mit so einem Gurt (oder wie das heißt) abgeschnürt, dadurch kann man dann die Venen sehen. Bei manchen Leuten sind die nunmal schwer zu finden. Ich habe z.B: jemand Bekannten, dem das Blut am Handrücken abgenommen werden musste, weil der Arzt einfach keine Vene gefunden hat. Du kannst selbst übrigens nichts machen, damit deine Venen hervortreten.

Er hat auch aufm Handrücken geguckt -.- Da war nirgens was er hat meine ganzenb Arme angeguckt, und betastet ôo

ach blödsinn.. die können schlecht spritzen. Die "Guten" brauchen nämlich (fast) gar nicht hingucken, sie fühlen die Venen. Es sei denn, man wäre wirklich fett ..und wenn ich sage, dann meine ich fett und nicht etwa übergewichtig dick

Bei manchen Menschen ist das nunmal schwerer, bei mir auch. Wenn es nicht klappt, den Arm vorher 10 Minuten in lauwarmes Wasser legen. Das macht man bei Junkies auch ;)

Hallo MizukyCalmness, ich werde öfter mal "angezapft" und es ist an verschiedenen Tagen bei mir unterschiedlich. Mal klappt es sofort und ich sprudel wie eine Quelle, dann findet man eine Vene, aber es kommt nichts und dann muß ersteinmal nach einer gesucht werden. Ehrlichgesagt habe ich die Erfahrung gemacht, dass manche Schwester in einer Arztpraxis besser blutabnehmen kann als der Arzt. Diese macht es ein paarmal am Tag wärend viele Ärzte damit sehr wenig zu tun haben. Wenn du öfters angezapft wirst sind die betroffenen Stellen nicht mehr so gut zur Blutabnahme zu gebrauchen, dann muß man diese einige Zeit schonen und dann klappt es wieder. ich merke mir z.B. die Seite und Stelle bei der es das letzte Mal geklappt hat und sage das dem Arzt oder der Schwester. Das kann das Suchen erleichtern.

Was möchtest Du wissen?