Kann Nutella süchtig machen?

5 Antworten

Das kann an der Aminosäure Tryptophan liegen die in Nutella steckt und die an der Bildung von Glückshormonen beteiligt ist. Besonders Nüsse enthalten relativ viel Tryptophan. Daher können sich tatsächlich leichte Entzugserscheinungen bemerkbar machen. Man könnte Tryptophan auch als natürliche legale Droge bezeichnen.

Genaueres dazu sowie Lebensmittel die viel Tryptophan enthalten findest Du hier.

http://eatsmarter.de/gesund-leben/news/besten-gute-laune-lebensmittel


klar, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Du kannst es dir nur nicht vorstellen, weil es ein Teil deiner Routine ist. Wenn es wirklich mal der Fall sein sollte, dass du keinen Zugriff mehr auf das Zeug hast, wird sich dein Körper auch daran gewöhnen nach 2-3 Wochen

Definitiv. Nutella schmeckt süß, nussig und ist ein Lebensmittel, welches bei häufigem Genuss automatisch dafür sorgt, dass du die Portionsgrößen steigerst. 

Der Grund liegt in der Kombination aus Zucker und Fett, welche unser natürliches Sättigungsgefühl aushebelt.

Nutella ist äußerst schlecht für dich, da der viele Zucker, das viele Fett und die vielen Kalorien nur deine Fettpolster vergrößern. Die Energiemenge ist viel zu groß, um als Start in den Tag zu dienen. Außer, du treibst extrem viel Sport.

Da ich nahe zu untergewichtig bin, sollte das kein Problem sein

Eine körperliche Abhängigkeit kann sich nicht entwickeln, aber eine psychische Abhängigkeit.

Ich hab eine Bekannte die ist auch süchtig nach Nutella. Und nach Schokolade. In Mengen. Und sie wird nicht mal dick davon (grmpf)

Wenn sie nichts davon im Haus hat (was sehr sehr selten vorkommt) wird sie richtig unaustehlich. :-)

Was möchtest Du wissen?