Kann man etwas gegen statische Aufladung machen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich lese gerade 'wir sind ein Elektroinstallationsbetrieb'...

Da stehen mir schon wieder die Haare zu Berge...

Ok: Du bekommst den Schlag, weil Du Dich elektrostatisch aufgeladen hast.

'Statisch' heißt: die Ladung auf/an Deinem Körper kann nicht abfließen.

'Aufgeladen' heißt: es hat eine Ladungstrennung stattgefunden, beispielsweise dadurch, dass Du mit den Schuhsohlen über den Boden geschlurft bist oder einen Pullover mit Wollanteil trägst, welcher an einer anderen Oberfläche (Bürostuhl, Bluse, Jacke) reibt.

Wenn der Fußboden isoliert, dann wirst Du die elektrische Ladung auf Deinem Körper nicht über diesen Weg los. Aber mit antistatischen Schuhsohlen sollte es über diesen Weg zumindest nicht zu einer Aufladung kommen.

Es gibt für Schuhe sogenannte Erdungslitzen. Das sind dünne,welbstklebende Metallbänder, die von der Innensohle zur Außensohle geführt werden. Das ist nicht gut für den Schuh und muss regelmäßig erneuert werden.

Besser ist es, gleichSchuhe mit anti-elekrostatischen Sohlen zu kaufen. Es ist möglich, dass Schuhe mit Ledersohle dem schon genügen.

Ich weiß, dass Birkenstock speziell solche Schuhe angeboten hat. Aber diese dürfen dann auch nur wieder mit den entsprechenden Sohlen nachbesohlt werden...

Ansonsten: antistatische Arbeitsschuhe von anderen Firmen als Birkenstock gibt es auch noch.

Sollte Dein Bürostuhl einen Synthetikbezug haben, dann könntest Du einfach ein großes Saunahandtuch, eine Decke oder etwas ähnliches aus reiner Baumwolle (ohne Weichspüler) darüberlegen. Dann kommt es hier nicht zu einer Ladungstrennung.

Aha, danke! Jetzt kenn ich mich auf jeden Fall mal aus wo das herkommt! :-)

@Tippse

Beachte auch meinen tollen Link bei Mietnormade, bitteschön.

@sender

Ah muss ich gucken!

Im Idealfall hat die Raumtemperatur eine Feuchtigkeit von 40 bis 60 Prozent. In geheizten Räumen kann die Luftfeuchtigkeit jedoch schnell auf nur 25 bis 30 Prozent sinken. Wird die Raumtemperatur um ein Grad erhöht, muss mit rund sechs Prozent mehr Heizkosten gerechnet werden. Grünlilie, Zimmerlinde, Zyperngras und die Papyrus-Pflanze sind besonders gut geeignet, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Etwa 98 Prozent des Wassers, das die Pflanzen aufnehmen, geben sie wieder ab. In einem Raum von 30 Quadratmetern sorgen schon drei bis sechs größere Zimmerpflanzen dafür, dass die ideale Luftfeuchtigkeit erreicht wird. So verdunsten zum Beispiel bei einer Papyrus-Pflanze von 1,5 Metern Höhe ein bis zwei Liter Wasser pro Tag.

http://kuerzer.de/gbqsVnC7V

Dir auch vielen Dank!

Die Aufladung entsteht durch Ladungstrennung. Reibst Du zum Beispiel zwei Nichtleiter mit unterschiedlicher Elektronenaffinität (also der Bereitschaft, ihre Bindungselektronen an andere Stoffe abzugeben) aneinander, laden sie sich statisch auf. Es gibt eine Spannungsreihe (ganz oben positiv=geringe Affinität, ganz unten negativ=hohe Affinität):

  • menschliche Haut
  • Leder
  • Glas
  • Haare
  • Wolle
  • Fell
  • Seide
  • Papier
  • Baumwolle
  • Hartgummi
  • Polyester
  • PVC

Was kannst Du also tun, um die Aufladung zu verhinder? (1) Die Aufladung gering halten, also Dich in Leder hüllen, Wolle und wenig Kunststoff tragen, Ledersohlen statt Kunsstoff. (2) Den Aufbau von Ladungen unterbinden, zum Beispiel indem Du Dich erdest (so macht man es bei der Arbeit mit empfindlichen elektronischen Bauteilen -> Antistatik-Armband), Deinen Teppichboden antistatisch behandelst oder die Luftfeuchtigkeit erhöhst.

Vielen Dank!

Ich hatte das mal im Büro, immer wenn ich bestimmte Schuhe anhatte, dann kriegte ich, wenn ich die Bürotürklinke anfasste eine gewischt. Irgendwann kam ich dann darauf, dass es meine Schuhe mit der Gummisohle waren. Außerdem kann es an Deiner Haarbürste liegen. Jetzt im Winter sind Haare besonders trocken und wenn viel Plastik an Deiner Haarbürste ist, lädt sich das Haar ganz schnell auf, dann noch ein synthetischer Puller o.ä. und die Aufladung ist perferkt. Die Haut ist ebenfalls trocken und so wird man sehr empfänglich für Aufladungen.

Vielleicht liegt es tatsächlich an den Schuhen... Danke jedenfalls!

entweder du sollterst mal die Schuhe wechseln

die Oberfläche deiner Sitzgelegenheit mit etwas bedecken ( ich meine den Stuhl oder sowas, nicht, dass einer auf dumme Gedanken kommt)

oder mal registrieren, bei welchen Sachen, die du am Körper trägst, dies am meisten vorkommt..

Na da muss ich mal aufpassen! Was soll ich am besten auf den Sessel legen? Hast Du eine Idee?
Schuhe können es rein theoretisch nicht sein, ziehe nie 2 Tage hintereinander dieselben an... grübel

@Tippse

ne Art Kissen oder ein Handtuch

bei den Schuhen ist so, dass sie sich bei bestimmter Auslegware aufladen..und sich dann das Gefieder sträubt

Was möchtest Du wissen?