Kann man einen Fahrradschlauch dauerhaft mit Pannenspray reparieren?

8 Antworten

Ich habe lange Jahre ein Pannenmittel in meinen Fahrradreifen gehabt (bei ca. 4000 km Jahresleistung). Sicher hatte ich mal Platte reifen, aber ein aufpumpen reiche immer, um wieder weiterfahren zu können. Wichtig ist dabei allerdings, das man auch genügend Druck auf dem Schlauch hat und die Löcher nicht zu groß sind. Ein Nachteil dieser Lösung ist, dass die darin enthaltenen Fasern sehr leicht die Ventile verstopfen und die Luft entweder schlecht in den Reifen zu bekommen ist, oder aber wieder langsam entweicht, wenn man die Ventile nicht vor dem Aufpumpen reinigt. Seit 4 Jahren fahre ich ohne dieses Mittel, aber mit Decken, die extra Pannengeschützt sind. Trotz viele Glasscherben und kräftiger Dornen auf meinen Wegen, habe ich noch keinen defekten Reifen gehabt. Meine Empfehlung wäre also, das Geld lieber in eine pannensichere Fahrraddecke zu investieren.

Manchmal hält das Loch mit Spray dicht, aber man kann sich darauf nicht verlassen.

Wenn das Rad längere Zeit steht und die Leckstelle dabei zufällig "oben" ist, dann kann sie wieder etwas lecken.

Ausserdem hängt die dauerhafte Wirkung natürlich auch von der Form des Lochs ab - ein Schnitt hält schlechter dicht als ein Miniloch.

Sicherheitshalber sollte man doch nachträglich noch einen Flicken aufsetzen und dabei auch die Decke auf Fremdkörper kontrollieren.

Wenn Du das Loch dann noch findest. Wenn das Pannenspray funktioniert hat stellt sich die Suche etwas schwieriger dar, wenn es nur einer der üblichen Stiche mit irgendeinem Splitter ist.

Davon abgesehen sind die meisten Reparatur-Sprays (im Gegensatz zu der vorher eingefüllten Pannenschutz-Flüssigkeit, die man zur Vorsicht verwendet) eine ziemliche Sauerei, wenn dann doch etwas schiefgeht. Ich habe irgendwann einen defekten Schlauch nicht mehr aus dem Mantel bekommen, weil das Ding vor sich hin geleckt hat und dann im Mantel festgeklebt war.

Also ich bin da anderer Meinung. Ich habe den Pannenschutz OKAT von QVC ( das ist eine blaue dickflüssige Masse) schon mehrere Jahre im Reifen von meinem Moped, weil da immer mal wieder die Luft runter war, und seid dem ist eigentlich ruhe damit.Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin, hab ich was abgefüllt in einer kleineren Flasche dabei. Ich kann das nur empfehlen!

trullala hat Recht. Das Pannenspray sollte eigentlich dauerhaft das Problem beseitigen. Gute Pannensprays machen das auch. Allerdings nützt es nur etwas, wenn auch der Fremdkörper aus dem Reifenmantel entfernt wurde. Sonst ist gleich das nächste Loch da, und dann nützt auch das beste Pannenspray nichts.

Der Pannenspray ist nicht für die dauerhafte Reparatur gedacht. Wenn man seinen Schlauch dauerhaft reparieren will muß man den Schlauch vulkanisieren, sprich ein ordentliches Flickzeug nehmen und das Loch laut Reparaturanleitung flicken. Wenn man Pannenspray nimmt kann man das Loch allerdings in der Regel nicht mehr vulkanisieren. Da hilft dann nur noch ein neuer Schlauch.In der heutigen Zeit wo Fahrradschläuche relativ billig sind empfehle ich sowieso den Schlauch durch einen neuen zu ersetzen. Lg Retlawx

Was möchtest Du wissen?