Kann es sein, dass man von einer Klimaanlage Kopfschmerzen bekommt?

5 Antworten

JA,Klimaanlagen können negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

-Kopfschmerzen durch den Wind der entsteht.

-Halsweh 

-Schnupfen

TIPP: Klimaanlage nur im Sommer anschalten.

          Nicht neben dich hinstellen(Nicht zu nah dran gehen) 

          Nur wenn nötig anschalten

          Nur kurz anschalten

          Nicht zu stark hochschalten

Als ich im Urlaub war habe ich die Klimaanlage auf volle pulle geschalten und hatte am nächsten Tag Kopfschmerzen, obwohl es draußen 35 Grad heiß war

Ich kenn das Problem auch. Ich denke es liegt an der niedrigen Luftfeuchtigkeit. Deshalb sollte man in klimatisierten Räumen viel trinken. Seitdem ich das mache, bekomme ich nicht mehr soviel Kopfschmerzen. Und ich versuche klimatisierte Räume zu vermeiden, geht aber leider nicht immer.

Auf jeden Fall ja! Woran es genau liegt, weiß ich auch nicht, vielleicht auch an einem latenten Luftzug? Und an der trockenen Kälte... Auf jedenfall sind für mich Klimaanlagen "Teufelszeug", die mehr Schaden als Nutzen bringen, zumal auch in heißen Ländern, wo man dann immer wieder diese extremen Temperaturschwankungen zwischen drinnen und draußen hat. Habe wegen einer Klimaanlage einmal in einem Sommer bei über 40 Grad (nicht in Deutschland!) DIE Erkältung meines Lebens bekommen.

mein papa hat das problem fast immer, wenn er in einem auto mit eingeschalteter klimaanlage mitfährt. ich vermute, das gehirn oder der kreislauf können den schnellen wechsel von warm od. heiß auf kalt nicht so schnell verarbeiten und lösen dadurch kopfschmerzen aus.

Was möchtest Du wissen?