Jucken am After, direkt nach dem aufstehen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pruritus ani nennt man das häufig vorkommende Afterjucken. In den meisten Fällen ganz harmlos, hervorgerufen durch trockene Haut, zu hartes Klopapier oder auch eine Waschmittelunverträglichkeit. Wenn dir die Hautpflegecreme schon Linderung verschafft hat, deutet es darauf hin, dass du unter trockener Haut leidest. Diese solltest du nicht noch zusätzlich reizen, indem du die Afterregion mit Seifen oder hartem Klopapier malträtierst. :) Sollte der Juckreiz aber länger anhalten, musst du wohl einen Dermatologen aufsuchen. Erkrankungen, die den Juckreiz auslösen können, sind z.B. Hämorrhoiden, Analentzündungen, anorektales Syndrom nach der Einnahme von Antibiotika, Feigwarzen, Pilzinfektionen etc. pp.

Danke dir! Und Danke an alle!

Es war definitiv nix schlimmes, habe fleissig den Popo mit unparfuemierter Creme behandelt und heute ist wieder alles gut! Gott sei Dank! :-)

Schoenen Montag noch!

Ich denke wegen einmal Po jucken musst nicht gleich zum Arzt, beobachten. Wenn es nicht besser wird kannst immer noch zum Arzt. Und wenn du dich cremst, dann unparfürmierte Crem nehmen. Melkfett oder ähnliches.

Danke, habe eine Creme ohne Parfuem mit Ahornexakt benutzt. Der Juckreiz ist total verschwunden seitdem Hoffe halt nur er kommt nicht wieder, denn es war schon ziemlich extrem teilweise.

Also Alkohol kann zu Durchfall führen und der zu Juckreiz. Aber auch scharfes Essen kann zu Brennen und Juckreiz führen. Hast Du Dich vielleicht dort rasiert. Ist auch ein Grund. Ansonsten vielleicht Hämorrhoiden, die können auch am Afterausgang sein und nicht immer nur innen. Wenn der Stuhlgang weh tut, würde ich mal mit einem Spiegel gucken (nach dem Reinigen natürlich) ob sich kleine Krampfadern am Afterausgang befinden. Wenn kleine Pickelchen da sind, vielleicht vom Rasieren. Anonsten die Ernährung, aber da tritt das Jucken meist erst nach dem Stuhlgang auf. Ach ja, bin zwar kein Fachmann, aber Scharfes führt durchaus schon mal zu Reizungen und Knoblauch könnte da vielleicht eher negativ sein.

Mir fällt gerade noch etwas sein, sorry.. Ich habe eher Verstopfungen seit dem alkoholberauschten Abend. War seit dem erst 2x "groß"; der Kot war sehr dunkel und quasi steinhart. 2x ist eh ziemlich wenig bei mir, vorallem bei den riesigen Mengen an Lebensmittel, die ich verzehrt habe.

Scharf habe ich in der Tat gegessen, sogar sehr. Pikante Sojabohnen...

Habe alles genau angeschaut und es schaut normal aus, halt nicht sehr gut aber was will man erwarten, ist schliesslich "nur der A*sch" ;-) Der Rasierer wird in dieser Region ebenfalls nicht geschwungen.

Danke!

@andre7
  1. Kompliment an masch73! Bis auf die Sache mit dem Knoblauch hast du medizinisch gesehen alles super erklärt! 2. Knoblauch: "Das Antibiotikum des Mittelalters" kann Blähungen verursachen, wirkrt aber ansonsten fugizid, bakterzid und ist selbst viruzid günstig beeinflussend. Knoblauch ( in ungebleichter Form ) wirkt allgemein positiv auf den menschlichen Organismus. Er kann durch ähnlich wirkende Kräuter wie Bärlauch oder der "Rockenbolle" ( auch "Luftknoblauch genannt" ) ersetzt oder ergänzt werden.... Also bitte keine Angst vor dem Knobi, er ist sicherlich nicht der Grund für das "Afterjucken". Ich empfehle, sollte sich die Symptomatik nicht in den nächsten Tagen ändern, einen Proktologen aufzusuchen. Grüße, Chiliheadz.

Trag eine Hämorrhoidensalbe auf und schieb dir Hämorrhoidenzäpfchen in den After, dann gibt sich der Juckreiz schon. LG

Kann ein Pilz sein. Zum Arzt, Creme verschreiben lassen. Fertig. Oder selber mit Lamisil behandeln, aus der Apotheke...

Okay, danke. Habe mich natuerlich auch schon schlau gemacht mittlerweile und es werden wirklich viele verschiedene Cremes angesprochen. Jetzt kommt auch noch "Lamisil" hinzu, nungut, wenn der Juckreiz wieder kommt hör ich mal was die in der Apotheke zu bieten haben :-)

@andre7

Grundsätzlich bitte nicht das Untersuchungsbild verfälschen, bevor ein Arzt einen Blick darauf geworfen hat. Sonst kann es zu Fehldiagnosen kommen. Warte besser noch einen Tag, gehe dann zum Arzt und lass dich fachmännisch beraten, bevor du deinem Körper mit "Salbenchemie" mehrschädigst als hilfst. Gute Besserung, Chiliheadz.

Was möchtest Du wissen?