Ist Roggen und Dinkel immer Vollkorn?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Roggen- und Dinkelmehl können sowohl aus vollem Korn gemahlen sein (d. h. mit Schale und Keimling) oder vorher poliert oder gesiebt worden (Schale und Keimling entfernt)sein. Ersteres nennt man Vollkornmehl* und Zweiteres Weißmehl. Beim Mehleinkauf muß Vollkorn auf der Tüte stehen oder z.B. 405/550 ect. dann ist es nicht mehr aus vollem Korn. Beim Bäcker musst du immer nachfragen, denn er verwendet häufig das billigere polierte Mehl ohne den wertvollen Keim, denn der wird schnell ranzig und hat eine geringere Haltbarkeit. Vollkorn ist also nur drin, wenn es auch drauf steht!

Jedes Mehl gibt es sowohl vollkörnig,als auch in den verschiedenen Ausmahlungsgraden,bis nur noch Type 405 übriggeblieben ist(das reine Weißmehl).

Der Typ des Mehl gibt den Ausmahlungsgrad an. Je höher der Ausmahlungsgrad, desto wertvoller das Mehl. Typ 1050 ist wertvoller als Typ 405.

Was möchtest Du wissen?