Ist Mitleid spüren ein Zeichen von Schwäche und kein starker Persönlichkeit?

8 Antworten

Selbstmitleid macht einen klein und schwach - und bringt einen nebenbei auch keinen Schritt weiter.

Mitleid halte ich ebenfalls für unangebracht. Mitfühlen ist okay. Aber das Leid anderer zu meinem machen, hilft auch niemandem. Wenn man leidet, wird man geschwächt. Besser ist es, sich in die Lage des anderen versetzen zu können, mitzufühlen, und einen Ansatz für Hilfe zu finden.

Wenn man mitfühlt leidet man auch im unterbewusstensein automatisch also ist es irgendwie dasselbe

Mitleid spüren hat weder etwas mit stark oder schwach sein zu tun. Es ist schlicht eine Gefühlsregung die sich beim Menschen einstellen kann. Erst die Haltung die ein Mensch zum Mitleid einnimmt, sagt etwas über seine Einstellung und somit über sein Wesen aus.

Hat er Mitleid mit sich selbst ist sein Selbstvertrauen gestört oder zerstört.

Hat er Mitleid mit anderen ist die Gefahr groß, dass er sich selbst an den anderen preis gibt.

Grundsätzlich ist Mitleid eine nützliche Eigenschaft, weil sie hilft die Art zu erhalten. Denn durch Mitleid wird beim keinen Kind das Mitgefühl geweckt.

Habe drei Fragen:1. was meinst du mit „Erst die Haltung die ein Mensch zum Mitleid einnimmt, sagt etwas über seine Einstellung und somit über sein Wesen aus.“ welches Wesen?

2.Hat er Mitleid mit anderen ist die Gefahr groß, dass er sich selbst an den anderen preis gibt. = was wird er preisgeben?

3.eine nützliche Eigenschaft, weil sie hilft die Art zu erhalten. Denn durch Mitleid wird beim keinen Kind das Mitgefühl geweckt.“= welche Art meinst du?

Danke schon mal

Gegen Mitleid zu sein und auf "stark" tun zu müssen, ist Schwäche.
Zu seinen Gefühlen zu stehen, ist Stärke.

Das ist was lebensnotwendiges, aus evolutionärer hinsicht

Hast du Beispiel mit Mitleid und evolutionärer Sicht?

Wenn es angebracht ist mit jemandem Mitleid zu haben, der vielleicht krank wird, einen schweren Verlust erlitten hat, dann ist das eine Stärke.

Aber sich selber zu bemitleiden, weil es einem soo schlecht geht, oder weil man keinen hat, dann ist das Schwäche.

wenn du alles verliest, würdest du dich niemals selbst bemitleiden?