ist lakritz tatsächlich schlecht für die leber?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leber sagt da nicht viel zu. Die Nieren vielleicht, weil Lakritz Wasser im Körper bindet. Aber bei normalen Mengen, die man ißt, ist auch das nicht weiter tragisch.

Bei Herzerkrankungen sollte man auf die Menge achten. Erhöht den Blutdruck.

Der regelmäßige und übermäßige Verzehr von Erzeugnissen mit viel Glycyrrhizin gilt unter Experten als schädlich.
Produkte mit hohem Glycyrrhizingehalt Bluthochdruck und andere Nebenwirkungen auslösen können.
Produkte, die mehr als 0,2 Prozent Glycyrrhizin enthielten, könnten nach regelmäßigem Verzehr von mehr als 50 Gramm pro Tag bei bestimmten Menschen Nebenwirkungen auslösen.
Das betreffe vor allem Menschen mit Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetiker.

Auf die Menge kommt es an

Erhöht auch den Blutdruck
Geringe Mengen sind unschädlich

Was möchtest Du wissen?