Ist es ratsam, jeden Tag einen "Aloe Vera"-Saft zu trinken?

5 Antworten

Hallo KickerStar,

Warum sollte es denn nicht helfen oder wirken? Aloe Vera ist ein Naturheilmittel, so wie es viele andere auch gibt. Und es ist schon viele hundert Jahre als Naturheilmittel bekannt und beliebt. Früher, als es noch keine Pharmaindustrie gab die Tabletten auf chemischem Weg hergestellt haben, haben sie die Menschen auch mit Naturheilmitteln geholfen. Etwas anderes hatten sie ja auch nicht. Jede Krankheit kann man damit natürlich nicht heilen. Es gibt ohne Frage auch Krankheiten wie z.B. Krebs, da hilft kein Naturheilmittel der Welt dagegen. Es gibt aber sehr wohl auch Krankheiten, die Naturheilmittel heilen können oder wo zumindest eine große Verbesserung dadurch erwirkt werden kann.

Ich leide seit Jahren unter leichter Neurodermitis. Der Arzt verschreibt mir Cortison dagegen und das hilft natürlich auch gut. Aber Cortison hat bekanntermaßen sehr viele Nebenwirkungen (es schädigt die Haut auf Dauer und macht die Haut dünner, es kann Wundheilungsstörungen und Muskelschwund verursachen) und deshalb möchte ich es verständlicherweise möglichst nicht benutzen.

Bei mir hat sich meine Haut deutlich verbessert, seit dem ich das Aloe Vera verwende. Es hat ein paar Tage gedauert bis sich eine Wirkung gezeigt hat, aber dann wurde es Tag für Tag besser. Ich hab mir dann auch zusätzlich noch eine Aloe Vera Creme gekauft, die ich mir auf die betroffenen Hautstellen schmiere. Beides zusammen hilft mir optimal und ich muss nur noch ganz ganz selten zur Cortisonsalbe greifen. Auch mein Hautarzt hat übrigens die Verbesserung meiner Haut festgestellt. Ich bilde mir das also ganz sicher nicht nur ein.

Und sooo teuer ist Aloe Vera auch gar nicht. Ich bestelle mir immer hier bei Amazon http://goo.gl/aW3cJP die 1 Liter Flasche. Eine Flasche kostet ca. 16 Euro. Pro Tag nehme ich davon, wie empfohlen wird, 2 Eßlöffel. 1 Liter entspricht 100 Eßlöffeln. Mit einer Flasche kommt man also 50 Tage aus. Das findet ihr teuer? Alle 1 1/2 Monate mal 16 Euro auszugeben? Also ich finde das überhaupt nicht teuer.

Bitte nicht falsch verstehen: Einen Arztbesuch kann ein Naturheilmittel nicht ersetzen. Und in schweren Fällen ist es auch sinnvoll Tabletten einzunehmen. Aber man kann es je nach schwere der Krankheit auch erst mal mit Naturheilmitteln versuchen. Wenn es nichts hilft, kann man immer noch Tabletten einnehmen. Aber einen Versuch ist es meiner Meinung nach schon Wert. Tabletten sind auch nicht gerade gesund für den Körper. Es gibt leider zu viele Menschen, die sofort eine Schmerztablette nehmen, sobald sie nur ein wenig Schmerzen haben. Gesund ist das nicht! Gerade Schmerztabletten greifen oft die Leber und den Magen an. Bei Naturheilmitteln gibt es solche Nebenwirkungen nicht. Sie greifen den Körper überhaupt nicht an.

Gruß qarabas

Also - eigentlich lese ich immer nur die Antworten- dieses mal muss ich mich einfach auch einmal einmischen und das tue ich sehr gerne - eine gute Bekannte von mir wollte schwanger werden - aber dieser Wunsch blieb unerfüllt - deshalb ging sie und ihr Mann zum Arzt um zu klären an wen es wohl liegt - bei ihm war alles o. k. - bei ihr waren die Eierstöcke verklebt und auch Entzündungen immer wieder an der Tagesordnung - sie hatte schon einen OP Termin um die Schmerzen in den Griff zu bekommen sollten die Eierstöcke rausgenommen werden - zu dieser Zeit hat meine Bekannte das Drinking - Gel von ( LR ) Aloe - Vera mit Honig zu sich genommen - nun wurde vor der Operation nochmals eine Untersuchung durchgeführt weil sie schon 2 Wochen keine Schmerzen mehr verspürte - es war alles gut die Operation wurde nicht durchgeführt . So - dem Baby steht nichts mehr im Weg !!! Die hier rummosern kaufen mit Sicherheit nur minderwertiges Zeug - und Aloe Vera - Saft sollte man nicht kaufen - der bringt nicht das gewünschte Ergebnis weil viel weniger Wirkstoffe enthalten sind - es ist schon teuer aber man kommt schon an die Artikel ran zum günstigeren Preis - gebt Euch Mühe !!! Der Nam LR wird hier nur genannt weil er Bestandteil des Artikels ist !!!

Ich habe vor vielen Jahren Aloe Vera zum Trinken kennen gelernt. Damals litt ich unter starkem Heuschnupfen. Trotz Spritzentherapie bekam ich ihn nicht los.

Bis ich anfing Aloe Vera zu trinken. Seitdem habe ich mit Heuschnupfen keine Probleme mehr.

Warum sollte es denn nicht helfen oder wirken? Aloe Vera ist ein Naturheilmittel, so wie es viele andere auch gibt. Und es ist schon viele hundert Jahre als Naturheilmittel bekannt und beliebt. Früher, als es noch keine Pharmaindustrie gab die Tabletten auf chemischem Weg hergestellt haben, haben sie die Menschen auch mit Naturheilmitteln geholfen. Etwas anderes hatten sie ja auch nicht. Jede Krankheit kann man damit natürlich nicht heilen. Es gibt ohne Frage auch Krankheiten wie z.B. Krebs, da hilft kein Naturheilmittel der Welt dagegen. Es gibt aber sehr wohl auch Krankheiten, die Naturheilmittel heilen können oder wo zumindest eine große Verbesserung dadurch erwirkt werden kann.

Ich leide seit Jahren unter leichter Neurodermitis. Der Arzt verschreibt mir Cortison dagegen und das hilft natürlich auch gut. Aber Cortison hat bekanntermaßen sehr viele Nebenwirkungen (es schädigt die Haut auf Dauer und macht die Haut dünner, es kann Wundheilungsstörungen und Muskelschwund verursachen) und deshalb möchte ich es verständlicherweise möglichst nicht benutzen.

Bei mir hat sich meine Haut deutlich verbessert, seit dem ich das Aloe Vera verwende. Es hat ein paar Tage gedauert bis sich eine Wirkung gezeigt hat, aber dann wurde es Tag für Tag besser. Ich hab mir dann auch zusätzlich noch eine Aloe Vera Creme gekauft, die ich mir auf die betroffenen Hautstellen schmiere. Beides zusammen hilft mir optimal und ich muss nur noch ganz ganz selten zur Cortisonsalbe greifen. Auch mein Hautarzt hat übrigens die Verbesserung meiner Haut festgestellt. Ich bilde mir das also ganz sicher nicht nur ein.

Und sooo teuer ist Aloe Vera auch gar nicht. Ich bestelle mir immer hier http://www.amazon.de/gp/product/B00A28AAIC/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00A28AAIC&linkCode=as2&tag=2688593-21 die 1 Liter Flasche. Eine Flasche kostet ca. 16 Euro. Pro Tag nehme ich davon, wie empfohlen wird, 2 Eßlöffel. 1 Liter entspricht 100 Eßlöffeln. Mit einer Flasche kommt man also 50 Tage aus. Das findet ihr teuer? Alle 1 1/2 Monate mal 16 Euro auszugeben? Also ich finde das überhaupt nicht teuer.

Bitte nicht falsch verstehen: Einen Arztbesuch kann ein Naturheilmittel nicht ersetzen. Und in schweren Fällen ist es auch sinnvoll Tabletten einzunehmen. Aber man kann es je nach schwere der Krankheit auch erst mal mit Naturheilmitteln versuchen. Wenn es nichts hilft, kann man immer noch Tabletten einnehmen. Aber einen Versuch ist es meiner Meinung nach schon Wert. Tabletten sind auch nicht gerade gesund für den Körper. Es gibt leider zu viele Menschen, die sofort eine Schmerztablette nehmen, sobald sie nur ein wenig Schmerzen haben. Gesund ist das nicht! Gerade Schmerztabletten greifen oft die Leber und den Magen an. Bei Naturheilmitteln gibt es solche Nebenwirkungen nicht. Sie greifen den Körper überhaupt nicht an.

Ich hab mir das gleiche Aloe Vera auch gekauft. Die Qualität ist super. Nehme es auch täglich und es hilft gut bei mir gegen Herpes

Es stimmt was du schreibst, ich habe auch gute Erfahrungen mit Aloe Vera Saft gemacht.

An deiner Freundin kann man sehen, wie gut Marketing-Strategien wirken :-) Allerdings habe ich gelesen, dass die Spuren in den entsprechenden Produkten derart gering seien, dass sie überhaupt keinen zusätzlichen gesundheitlichen Nutzen haben können. Aber sie nutzen dem Hersteller!

Was möchtest Du wissen?