Ist es normal, wenn ein Patient im Krankenhaus kein Essen bekommt?

5 Antworten

die Untersuchung muß auf nüchternem Magen erfolgen

sollte er eine hirnerschütterung oder andere innere schädelverletzungen haben, darf er nichts essen. er würde es wieder ausbrechen und könnte daran ersticken. auch, wenn noch nicht feststeht, welche inneren kopfverletzungen er hat und ein ev. eingriff nötig ist, darf er nichts essen. sei unbesorgt, er verhungert ganz bestimmt nicht! so schnell geht das nicht und die ärzte wissen (hoffentlich) warum sie so handeln. im zweifelsfalle würde ich nahe angehörige bitten, mit den ärzten zu sprechen.

Wenn es nur für einen Tag ist, kann das damit zusammenhängen, daß noch bestimmte Untersuchungen durchgeführt werden müssen.

Drei Tage kommt mir etwas lang vor. Aber der behandelnde Arzt kann Dir sicher kompetenter Auskunft geben, als wir.

Es kann nach den Untersuchungen sich ergeben, dass er evtl. operiert werden muss. Dann muss er nüchtern sein. Blutuntersuchungen werde auch oft nüchtern gemacht!

Was möchtest Du wissen?