Ist dauerhafte Haarentfernung schädlich?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir sind Experten was die dauerhafte Haarentfernung mit der Pulslichtmethode (IPL) betrifft. Daher können wir für diese Methode Auskunft erteilen. Die Pulslichtmethode bewirkt eine starke Erhitzung der Haare und führt somit zu einer Zerstörung der Haarwurzel. Die Haarwurzeln die eliminiert wurden, können keine neuen Haare mehr produzieren. Wichtig ist, wenn man sich für diese Methode entschieden hat, die Haut nicht zu bräunen, da das Licht nur auf Pigmente reagiert. Ansonsten könnte die Hitzeentwicklung in der Haut zu groß werden und eine leichte Verbrennung wäre die Folge. Wenn man sich aber an diese Regel hält, ist die Behandlung absolut unbedenklich. Zur Dauerhaftigkeit muss man ganz klar sagen: die Haarwurzeln, die zerstört wurden, können keine Haare mehr produzieren. Jedoch verfügt der Körper über viele inaktive Haarfollikel. Diese können durch hormonelle Veränderungen (Schwangerschaften, Wechseljahre, Alterung) zum Wachstum angeregt werden. Jedoch bedeutet das lediglich, dass einige wenige Haare neu dazukommen können. Diese können auch wiederum behandelt werden. Liegt eine hormonelle Störung (z.B. zu viel männliche Hormone) oder eine genetische Veranlagung vor, kann diese Neuproduktion an Haaren schneller und stärker ausfallen. Dafür bieten seriöse Institute kostenfreie Beratungsgespräche an, damit man sich darüber im vor hinein ausführlich aufklären lassen kann. Mehr Information zum Thema erhaltet ihr unter http://www.skin-lounge.de/

Ich finde es unverantwortlich wie die Industrie bzw. sogenannte Experten von IPL  Instituten, hier argumentieren. Alles ungefährlich? Bei der IPL Technik wird gebündeltes UV Licht in die Haut geschossen. Die Langzeitfolgen sind garnicht bekannt. Jeder weiß das zuviel Sonnenlicht der Haut schadet, über ein Krebsrisiko wird nicht aufgeklärt. Hier fehlen ganz klar Richtlinien vom Gesetzgeber. Ich habe genau deshalb einer Freundin geraten den Vertrag bei einem IPL Institut zu kündigen. Mangels Aufklärung!

Bedeutet das also man darf dann nicht mehr auf die Sonnenbank ??

Nein, auser einer Rötung kann da nichts pasieren so lang man die Geräte nicht voll hoch einstellt. Viele Hersteller sagen Laser wäre besser. Die andern schwören auf IPL. In wirklichkeit ist alles gleich. Von der Behandlung und auch vom resultat. 

Hallo,

dauerhafte Haarentfernung ist in der Regel nicht schädlich, Jedoch sollte man die Geräte, wenn man es zu Hause verwendet, nicht auf Muttermale etc. verwenden.

Wenn es eine dauerhafte Haarentfernung geben würde, wäre diese vermutlich nicht schädlich, gibt es aber nicht. Selbst mit Laser, IPL, usw. hält es im günstigsten Fall einige Jahre, mit viel Pech einige Monate. Die Natur fordert aber in jedem Fall ihr Recht zurück und die Haare kommen früher oder später wieder.

Leider ist es sogar sehr schädlich. Denn bei IPL Geräte wird ein Lichtimpulsverfahren genutzt und warum Sie sich nicht Bräunen sollen hat hintergründe. z.b. nicht nur wegen den Pigmenten sondern die Lichtstrahlen kann man sich vorstellen sind wie Sonnenstrahlen und deshalb bekommen sie durch die Hohe hitzeentwicklung Brandstellen die zwar je nach Hauttyp relativ schnell wieder abschwillen. Aber die Strahlungen bekommen Sie trotzdem ab und die sind je nach Gerät absolut Krebserregend. Leider gibt es für die Behandlungen noch keine Langzeiterfahrungenn, ich bin mir sicher das in einigen Jahren die ersten Hautkrebsfälle davon kommen werden. Deshalb Finger weg von IPL und Lasergeräten ebenfalls von auch von Hautärtzten. Ich selber verwende trotzdem in Maßen von E-One ein Gerät. Leider gibt es sonst keine bessere Lösung ausser Waxen was sehr schmerzhaft ist und wirklich unbedenklich ist.

Was möchtest Du wissen?