Ist das tägliche, durchgehende Tragen einer Mütze / Cappie für die Haare schädlich?

5 Antworten

Quatsch, halte das für böse Gerüchte.Habe als ich klein war sehr oft eine Kappe getragen und die letzten 4 Jahre immer eine aufgehabt.Meinen Haaren hats nicht geschadet.Btw, viel konnte man eh nicht kaputt machen, da die Haare fast nie länger als 4mm waren. :D

ich habe vier jahre lang wollmützen getragen (sogar in der schule... winter, sommer, egal! aber meine haare sind noch gut. vielleicht ein bisschen dünner geworden, kann schon sein. aber ich hab mich immer sehr geschützt gefühlt mit miner mütze.

Glaube nicht, dass man davon Haarausfall bekommt, zumal ja Mützen und dergl. meist nur an den Seiten anliegen und oben nicht so -da müßten dann ja dann die Haare eher seitlich ausfallen, als oben.

mein Ex-Schwiegervater musste bei der Arbeit immer eine Kopfbedeckung tragen und mein Ex-Schwager einen Helm. Bei beiden hat der Haarwuchs sehr gelitten um nicht zu sagen "da kam irgendwann das Knie oben raus!"

Solange die Mütze nicht zu eng anliegt, so dass seine Haare sehr gedrückt werden kann nicht viel passieren. Wichtig ist halt, dass seine Haarwurzeln nicht zu sehr gequetscht werden. Ansonsten muss er sich halt darüber im Klaren sein, dass seine Haare öfters fettig und schmierig ausschauen, die Kopfhaut schwitzt halt stärker. Aber dies wird ihm wohl bereits aufgefallen sein^^.

Was möchtest Du wissen?