Ignatia d12 mit Antibabypille?

6 Antworten

Es ist eine sehr vernünftige Idee, dass du dich vor dem Kauf erst einmal darüber informieren solltest, um was es sich bei Homöopathika handelt. Leider ist die viele Werbung, die einem überall entgegenlächelt, nämlich nur die eine Seite einer profitablen Medaille. Die andere ist die sachliche... und die sieht ganz anders aus.

Der Deutsche Konsumentenbund hat eine informative Seite herausgegen, die ich dir sehr empfehlen möchte. Danach weißt du, was es mit den Kügelchen auf sich hat und ob du an eine Wirkung glauben möchtest oder besser nicht:

http://www.konsumentenbund.de/themenseite-hom%C3%B6opathie.html

In diesem Falle, ob du glaubst, dass diese Kügelchen deine Antibabypille wirklich in irgendeiner Weise beeinflussen könnten...

Zu Ignatia D12: In einer D12-Potenzierung findet man noch einzelne Wirkstoffmoleküle der Ignatius-Bohne, die irgendwann einmal in einer Urtinktur gewesen war. Aber egal, wie Du dosierst, definitiv zu wenige für eine pharmakologische Wirkung. Da kann man getrost sagen, dass es lediglich Zucker ist.

Homöopathische Mittel enthalten keinerlei Wirkstoffe, die bestehen ausschließlich aus Zucker.

Mit anderen Worten, sie vertragen sich mit deiner Pille und mit sämtlichen anderen Medikamenten dieser Welt genauso gut, wie es ein Löffelchen Zucker im Tee tun würde.

Gegen Schlafstörungen und innere Unruhe können Mittel ohne Wirkstoff recht gut helfen, das beruht auf der Placebo-Wirkung. Du kannst es ruhig einnehmen, es kann nicht schaden. Reiner Zucker aus dem Supermarkt statt aus der Apotheke kommt allerdings billiger.

PS: Kleiner Tipp, wenn du statt der Zuckerkügelchen etwas wirklich Wirksames suchst: Heiße Milch mit Honig vor dem Schlafengehen.

Hallo zyla0506,

ein Ignatia D12 ist ein reines Placebo. Der "Wirkstoff" ist darin so sehr verdünnt, dass weder spezifische Wirkungen noch Nebenwirkungen zu erwarten sind.

D12 ist eine Verdünnung von 1: 1000 000 000 000. Das ist zehntausend mal mehr verdünnt als die normale Verunreinigung unseres Trinkwassers mit Arsen. Nur so, um einen Vergleich zu haben, was diese Zahl eigentlich bedeutet. In dieser Verdünnung wirkt der angebliche Wirkstoff einfach nicht mehr.

Placebos könnnen gerade bei psychosomatischen Problemen (manche Schlafstörungen gehören dazu) spürbare Linderung bringen. Genauso kann dies aber auch ein nettes "Zubettgehritual" leisten.

Versprich Dir also keine über Placeboeffekte hinausgehende Wirkung. Um Deine Pille brauchst Du Dir aber keinerlei Sorgen machen: Da ist garantiert keine Wechselwirkung möglich.

Grüße

Hier ein Text zum Placeboeffekt: http://ratgebernewsblog2.wordpress.com/placebo-effekt-was-ist-das/

Wenn dein Hausarzt dir dieses homöopathische Mittel verschrieben hat, dann solltest du bei ihm nachfragen, wie und wann du es einnehmen sollst und was du dabei beachten musst. Sage ihm - falls er es noch nicht wissen sollte - dass du diese Pille nimmst ... !

Prinzipiell ist es so, das Homöopathika keinerlei Auswirkungen auf Phamazeutika haben ... und daher auch keine unerwünschten Wechselwirkungen mit DER Pille haben können.

Wenn du deine Pille regelmäßig und nach Vorschrift nimmst, dann kannst du aller Wahrscheinlichkeit (mit etwas weniger als hundertprozentiger Sicherheit) nicht schwanger werden.

Also ... mache dir keine unnützen Gedanken ... keine Sorgen ... du bist "geschützt".

Und ... diese Frage hast du zwar nicht gestellt, aber man kann es nicht oft genug betonen:

Die Pille schützt nur gegen ungewollte Schwangerschaft ... NICHT aber gegen sämtliche Krankheiten, welche durch Sex (GV) übertragen werden können!

Um ganz sicher zu sein, Pille und Kondom verwenden.

Ist eh nur ein Placebo, also wirkt sich nicht auf die Pille aus.