Helfen Abführmittel beim Abnehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sämtliche in der Apotheke erhältlichen Fertigpräparate zum Abführen wirken im Dickdarm. Da die meisten mit den Mahlzeiten aufgenommenen Nährstoffe im Dünndarm verstoffwechselt werden, nur bei pflanzlichen Mahlzeiten mit Obst oder Gemüse geschieht dies im Dickdarm, ist es grundsätzlich nicht möglich, durch die Einnahme der genannten Laxantien abzuführen. Die nach dem Abführen mit diesen Präparaten auf der Waage feststellbare Gewichtsabnahme ist ausschließlich durch den Flüssigkeitsverlust bei den Ausscheidungen verursacht. Dieser Elektrolytverlust kann bei einer fortgesetzten Einnahme dieser Abführmitteln u. a. zu massiven Kreislaufproblemen führen.

Hallo ihr lieben ! Abführmittel helfen nur für eine kurze zeit, da sie am meisten dem Körper nur Wasser entziehen. Gerade bei einer Diät brauchst du aber viel Flüssigkeit ! Wenn du eine Diät machst oder angefangen hast, kann es sein das du am anfang verstopfungen bekommst.Dann ist es okay mal ein abführmittel als hilfe zu benutzen . Meistens reicht es wenn man Äpfel isst und Apfelsaft trinkt. Zu viel Abführmittel macht so zu sagen den Magen faul, und es kann zu Kreislauf problemen kommen und es wird gefährlich wenn man noch Medikamente ein nimmt. Ich spreche aus erfahrung und Abführmittel sollte nur der letzte ausweg sein wenn andere sachen nicht geholfen haben beim Stuhlgang . ES IST NICHT GEEIGNET ZUM ABNEHMEN .

Bloß so etwas nicht nehmen. Der Darm und die anderen Organe gewöhnen sich dran und hinterher kommst Du nicht mehr los davon. Iß lieber etwas, was Stuhlgang fördert, da gibt es z.B. eine Joghurt, Acivia oder so ähnlich, oder Salat essen, viel frisches, das fördert Stuhlgang.

activia fördert nicht. activia ist stinknormaler JOGHURT

 

Im normalen Gebrauch werden Abführmittel über kurze Zeit zur Unterstützung der Darmtätigkeit abends vor dem Schlafengehen eingenommen. Am nächsten Morgen ist dann die Wirkung zu spüren. Wird das Abführmittel zu hoch dosiert, kann das mit schweren Krämpfen im Darm begleitet sein.

Gerade junge Frauen sollten bei der Einnahme von Abführmitteln beachten, dass durch die Einnahme von Abführmitteln die Wirkung anderer Medikamente, wie beispielsweise die der Antibabypille eingeschränkt werden kann. Die Theorie, dass Abführmittel beim Abnehmen unterstützend wirken, ist auch nicht richtig. Es wird letztlich nur die Verdauung beschleunigt, nicht aber die Zufuhr an Kalorien. Der Verdauungsprozess findet überwiegend im Dünndarm statt und nicht im Dickdarm, wo aber die Abführmittel wirken.

 

http://www.medizin-blog.net/arznei-medikamente/abfuehrmittel-nicht-zum-abnehmen-geeignet/

es kann schon sein, dass ihr recht habt, aber ich habe das selbst auch schon gemacht. ich habe 4Monate lang gefastet und zwischendurch immer abführmittel genommen. so 2mal die woche. die kilos sind ohne ende gepurzelt. insgesamt habe ich in einem halben jahr so 40kg verloren. nachteil: sobald du damit aufhörst (was schon sehr schwer ist) und ganz schnell zur sucht wird nimmst du alles wieder zu. so schnell du schauen kannt.

Was möchtest Du wissen?