Hatte schon mal jemand nach einer OP ein Serom, das nicht aufhört?

2 Antworten

Hallo, ich habe jetzt erst Deine Frage gelesen, da ich mich im Moment auch "umhöre". Ich hatte letztes Frühjahr eine Brustvergrößerung, nun 1 Jahr u. etwa 3 Monate später hat sich in meiner linken Brust Flüssigkeit gesammelt, diese wurde mir nun vor einer Wocher operativ entfernt, es wurde alles ausgespült, "sauber" gemacht, etc., ich habe auch Antibiotika bekommen. Ich habe über eine Woche den Drainage-Schlauch getragen. Nun ist er raus und ich habe gleich gemerkt, das meine Brust sich wieder "füllt". Für mich ist unerklärlich woher genau das kommt. Ich muss dazu sagen, ich habe vor 2,5 Mon. entbunden, nicht gestillt, meine Brüste wurden nach der Abstilltablette im Klinikum sofort wieder "kleiner" und wunderbar weich, erst zuhause hatte ich Milcheinschuss, worauf ich von der Frauenärztin noch Bromocriptin nehmen musste u. exakt nach der Einnahme stellten sich auf einmal die ganzen Problemen ein. Ich bin echt total mies drauf, weil es bestimmt eine Sache ist die nie auf hört. Das ist so blöd, weil jeder Mensch den wahnsinns Unterschied sehen kann! Würde mich freuen, wenn Du mir mal Deine Erfahrung schreiben könntest.

Hallo

ich wurde mittlerweile schon 2x operiert und das sogar vom Professor in Tübingen persönlich. Auf meine Frage, was denn nun noch zu machen ist, meinte er , da sei er auch so langsam mit seinem Latein am Ende . Toll gell? Ich habe nun am 7. Oktober einen Termin in einer anderen Klinik hier im Stuttgarter Raum - vielleicht wird das ja was. Ich halt dich auf dem laufenden.

Viele Grüsse Sonja

Was möchtest Du wissen?