Hat jemand Tips zum Leben mit Morbus Ménière?

4 Antworten

Also,, ich hatte als es losging die volle Panik,, alle 30 Tage ging es
los, 3-4 Tage Schwindel und dann in Embryonalstellung im abgedunkeltem
Raum........ Ich nehme Vomex gegen den Schwindel.. Die brauche ich aber
nicht mehr,, ich habe mich überall im Netz erkundigt war in Foren etc...
zuerst habe ich 2 x  Akkupunktur gemacht  das half die Abstände 
vergrösserten sich. 50-70 Tage  , dann  kaue ich seit diesen Tagen wo es
losging jeden Tag Kaugummi, ich vermute das das Röhrchen im Ohr  das
träge geworden ist und dadurch den Schwindel erzeugt (so hat man es mir
beim Arzt und im KH erklärt) durch das kauen wieder fit wird..
Jedenfalls bin ich dadurch seit 4 Jahren Schwindelfrei,. probieren
kostet nichts........

Schau mal hier nach http://www.kimm-ev.de/ dort findest du ein Tipps und Hinweise auf eine Selbsthilfegruppe um dich mit Leidensgenossen auszutauschen.

sich nicht damit abfinden, damit zu leben, sondern am ball bleiben, diese erkrankung zu behandeln. geh zum experten für klassische homöopathie. frag apotheker danach.

Kennst du diese Seite schon: http://www.morbus-meniere.org/index.htm

Danke... scheint eine ganz gute Seite zu sein...

Was möchtest Du wissen?