Hat jemand Erfahrungen mit dem Haarwuchsmittel "Regaine Männer"?

5 Antworten

Also ich bin 22 Jahre alt, und benutze seit Mai 2009 ca 1 mal am Tag Regaine...manchmal auch mit Aussetzern von 1-2 Tagen. Mein Haare sind deutlich dichter geworden, kleine Härchen sind überall wieder gesprossen, und ich merke zunehmlich dass diese dicker werden...also mir hatte es auf jeden fall geholfen, bin echt zufrieden. Habe zudem noch in Kombination jede Tag 2x meine Haare für ein paar Minuten massiert, das ist gut für die Durchblutung und beugt einer Unterversorgung der Haarfollikel vor! Also beides schwer zu empfehlen, so besteht meines Erachtens die reelle Chance seine Haarpracht zumindest zu erhalten!

Hallo,

ich bin männlich, jetzt 37 Jahre alt und mein Haarausfall (erblich bedingt) begann mit 28. Angefangen hat es mit Geheimratsecken und dem "Hubschrauberlandeplatz" am Hinterkopf. Mittlerweile ist das Haar am kompletten Oberkopf stark ausgedünnt und flaumartig, die Seiten sind dicht und dunkel. Durch radikales Kurzschneiden und Tragen von Basecaps/Mützen hab ich den Haarausfall weitestgehend kaschiert. Alle bisher angepriesenen Mittelchen, Tinkturen, Pülverchen, Massagen und Beschwörungen habe clevererweise von vornherein als Unfug abgetan und mir das sauer verdiente Geld dadurch nicht aus der Tasche ziehen lassen. Anfangs 2012 stieß ich zufällig auf einen medizinischen Fachbericht, in dem stand, dass es erwiesenerweise weltweit bisher nur 2 Präparate gibt, die bei einer gewissen Prozentzahl von Menschen, gleich welchen Geschlechts, den Haarausfall verlangsamen, stoppen oder gar neues Haar nachwachsen lassen können - Finasterid und Minoxidil. Alles Andere ist fauler Zauber und Geldschneiderei. Nun habe ich mich dazu durchgerungen, REGAINE Männer (Minoxidil) zu testen und mir in einer Onlineapotheke für um die 27,- Euro eine Monatsflasche geholt. Ich wende das Mittel jetzt knapp 1 Monat anleitungsgemäß (2x täglich) an und sehe leichte Erfolge. Die Geheimratsecken sind geringfügig kleiner geworden und das helle, flaumartige Haar am Oberkopf wird dunkler und dichter. Ich scheine zu den Glücklichen zu gehören, bei denen einer dieser Wirkstoffe anschlägt, und das auch noch relativ schnell. Nebenwirkungen spüre ich, bis auf gelegentliches leichtes Jucken der Kopfhaut, keine. Ich werde das Mittel definitiv weiter verwenden, die nächste Flasche steht schon da. 27,- Euro monatlich kann ich mir leisten und sind es mir wert.

Gerry

Hallo, Ich habe eine frage dazu, Ich habe seit 1 Jahr Haarausfall. Ich merke, dass meine Haare schütter wird und die Geheimratsecken wachsen. Ich überlege mich schon lange was ich machen soll.. Ich bin in ganz viele Hautärzte gewesen wegen die Haarausfall, aber die sagen immer das ist ein Männliches Haarausfall. Wenn ich mich einen REGAINE Männer (Minoxidil) kaufe, hilft das wirklich ?

Alle Kritik in Ehren. Besonders von denen, die generell alle Haarmittel verteufeln. Ich habe auch jahrelang die verschiedensten Haarmittel ausprobiert.Zumindest konnte ich damit den Haarausfall einigermassen verlangsamen und mir noch genügend Haare erhalten. Jetzt mit Regaine habe ich nach einem Jahr wieder einen vollen Haarschopf bekommen. Ich bin absolut begeistert. Am Hinterkopf sowieso und auch die sehr hohe Stirn ist wieder gut gefüllt, obwohl das in der Beschreibung nicht versprochen wurde. Es war also mehr als den Versuch wert. Abderachim

Ich habe auch schon vieles ausprobiert.Werde es jetzt auch mal mit Regaine versuchen da es ja bei dir gut angeschlagen hat.Vielleicht hab ich ja auch Glück.....

Also ich kann die Kritik an diesem Produkt nicht ganz teilen. Hatte Propecia nach zwei Wochen Behandlung, aufgrund beträchtlicher Nebenwirkungen abgebrochen. Ich benutze Ragaine seit drei Monaten und bin mehr als überzeugt. Bereits nach drei Wochen bildeten sich am kompletten Haaransatz viele kleine dunkle Haare, bereits vorhandene kleine Haare am Scheitelansatz wuchsen stark in die länge. Die GHE sind komplett mit kleinen häarchen gefüllt, sodass das Styling kein Problem mehr darstellt. Hoffe dass die neu gebildeten Haare im weiteren Verlauf der Behandlung kräftiger und länger werden. Vielleicht kann ich einigen Leuten Mut machen, für mich hat sich die Investition definitiv gelohnt.

Ich hab regaine Schaum für ca 5 Monate angewendet. Die Ergebnisse waren besser als erwartet. Meine Mitmenschen haben mich selber gefragt wie ich auf einmal mehr Haare hatte. Andere die mich einige Monate nicht gesehen hatten, könnten schwören das ich mir Haare verpflanzt habe. Das beste war aber das mein Selbstbewusstsein wieder zurück. Ich hab in den Spiegel geschaut und war Tag für Tag glücklicher.

Leider fingen aber nach dem5en Monat die Haare wieder mit voller Wucht auszufallen obwohl ich Regain weiter benutze :( ich kann es nicht erklären und es macht mich Wahnsinnig. Meine Haare sind nach ca 8 Monaten fast wieder so wie am Anfang. Finasterid würde ich dennoch nie nehmen!!!

Ich dachte das regaine mein Problem für immer gelöst hat. Hielt aber leider nicht lange :(


Hat jenand für mich eine Begründung dafür?

Was möchtest Du wissen?