Hat jemand Erfahrung mit der 'Nummer gegen Kummer' für Kinder?

5 Antworten

Ja ich würde es auf jedenfall ausprobieren, weil die sind da ja auch für sole themen ausgebildet, aber ich würde auch dem Kind raten sich mal an einen Vertrauenslehrer zu öffnen wenn es einen an seiner Schule gibt!

Also ich war eine Zeit lang ziemlich am Boden und dann hab ich auch da angerufen und die Frau die dran war, war ziemlich nett und ich konnte super mit ihr reden. Mir hat es super geholfen und mich ziemlich aufgebaut. Die Nummer wird anonym angezeigt und nicht auf der Telefonrechnung angezeigt und ist kostenlos. Also ich kann es nur empfehlen, kommt halt drauf an, wenn sie dran hat..

Ich finde die Idee gut. Ein Versuch ist es wert. Ich denke nämlich, dass das schon sehr professionell ist. Viel Glück.

Bei uns ist der Kinderschutzbund gleich in der Schule eingebunden. Auf jeden Fall dort ein Gespräch suchen.Habe jahrelang als Notmutter gearbeitet. Meine Pflegekinder hatten fast immer Probleme mit den Mitschülern. Wenn im Einzelgespräch keine Klärung herbeizuführen ist, gehen die Kollegen auch mal mit Absprache der Lehrer in die Klassen und sprechen mit den Schülern. Keine Sorge, das betreffende Kind wird dabei nicht kompromitiert.Es gibt verschiedene Programme. Auf jeden Fall erhält man kompetente diskrete Hilfe. Alles Liebe.

Ja.Ich würde da aber nicht anrufen. Denn meistens sind sie ziemlich unfreundlich. Denn ich hatte mal wirklich ein Problem und die haben mir keine vernünftigen Tipps gegeben. Aber probier es einfach mal aus. Vielleicht sind sie jetzt anders.

Was möchtest Du wissen?