Haare schützen im Schwimmbad

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du eine Dusch Haube trägst, bildet sich darunter Feuchtigkeit und die Haare werden auch platt. Da kannst Du ruhig weiterhin eine Badekappe benutzen.

Im Hallenbad gebe ich dir da in der Regel Recht. Im Freibad sollte sowas doch aber nicht passieren. Zumal ich ja nicht stundenlang mit der Haube auf dem Kopf rumlaufen möchte, sondern sie tatsächlich nur für eine halbe oder maximal eine volle Stunde trage während ich tatsächlich schwimme.

Also ich bin Leistungsschwimmerin und wöchentlich um die 7mal im Wasser. Ich habe lange blonde Haare und wasche mir die Haare natürlich nach jedem Training. Nach 11Jahren Leistungsschwimmen kann ich nur sagen, dass es meinen haaren super geht. Kein Grund zur Aufregung.

Danke für deine Erfahrungen. Ich sehe das Problem bei mir allerdings nicht bei der Länge der Haare, sondern eher bei meinen Locken. Wenn die nass werden greift zum einen das Chlor im Wasser die Frisur an, zum anderen brauche ich dann ewig zum stylen nach dem schwimmen und das geht im Schwimmbad immer so schlecht.

Dann kann ich nur sagen bist du beim falschen Sport gelandet

Hallo Heike,

Deine Frage ist zwar schon ´ne Weile her, jedoch möchte ich Dir dennoch einen Lösungsweg anbieten.

Die Idee statt ´ner plattmachenden Badekappe .. auf eine Duschhaube zurückzugreifen, halte ich für durchaus praktikabel. Allerdings würde ich die Haare zuvor auf Filigranwickler (mit Stecker + Wicklernetz mit Nackenzug) drehen.

Falls dann das gewickelte Haar dennoch ein wenig feucht werden sollte, einfach unter einer dieser ungemein günstig/angenehmen

Softhauben für Föhne trocknen und dann zum Lockenstyle auskämmen.

Aus dem Pic unten siehst Du Filigranwickler, die das Haar unter der Duschhaube perfekt festhalten können.

 - (Haare, schwimmen, Chlor)  - (Haare, schwimmen, Chlor)

Lass die Haare ruhig nass werden, wenn du sie nachher richtig wäscht schadet das Wasser den Haaren ganz und gar nicht. 

Was möchtest Du wissen?