Haare färben oder tönen, was ist schädlicher?

11 Antworten

Die einzige Farbveränderung die die Haare nicht angreift, sogar pflegt, ist Pflanzenfarbe Außer Henna gibt es noch viele Pflanzen die zur Pflanzenfarbe genommen werden, Gelbwurz Eicheln usw. Das heißt man kann auch sehr schöne Haartöne kreieren, es muss nicht immer Rot sein. Das Ergebnis richtet sich nach dem Ausgangston der Haare. Mit Pflanzenfarbe kann ich die Haare n i c h t heller machen. Der Unterschied zwischen Tönung und Farbe ist so schwimmend, dass eine Unterscheidung schwer ist. In meinen Augen ist eine Tönung nur eine Tönung wenn sie nicht mit zwei Substanzen gemischt wird. Dazu gehören Schaum, Farbfestiger (außer Hellertöner, da ist Wasserstoffsuperoxid drin), oder auch die Tönung, die den Naturton wieder herstellen soll (ja Tönung). In diesen Fällen spricht man von selbstziehenden Farben, was sie brauchen holen sie sich aus der Luft. Jetzt zur Farbe. Macht man einen dunkleren Ton als die Naturfarbe, kann man mit relativer milden Farben die Haare behandeln (auch Grauabdeckung). Je heller die Farbe vom Naturton abweicht, so schädigender ist es fürs Haar. Helligkeitsgrad – gleich Schädigungsgrad.

Färben und Intensivtönen ist gleich schädlich sowohl in einer Coloration als auch in einer Intensivtönung ist Wasserstoffperoxyd. Nur in Tönungen der Stufe 1 in der man keine 2 Komponenten zusammen mischt ist dies nicht der Fall. Das sind meist Schaumtönungen und 1 Tönung von Poly kenne ich die Stufe 1 ist. Diese hat einen deutlich schmäleren Karton als die normalen.

ammoniak = schädlich / wasserstoffperoxid = schädlich

färbung enthält beides; intensivtönung nur ammoniak ;) ist also weniger schädlich, aber ebenfalls nicht ohne

Färben ist schädlicher als Tönungen.Aber du kannst regelmäßig (1mal die Woche)eine Haarkur machen damit die Haare nicht austrocknen,dann musst du nicht auf das färben oder tönen verzichten und hast trotzdem schöne, gesund aussehende Haare

bei den meisten intensiv-tönungen ist es so, dass es sich eigentlich schon um eine farbe handelt. was aber ein nichtfachmann gar nicht wissen kann. am ungefährlichsten sind soft- oder schaumtönungen, da diese sich nur ums haar legen und nicht ins haar eindringen. oder du gehtst direkt zum friseur.

Was möchtest Du wissen?