Gutes Massageöl gesucht , mögllichst geruchsneutral?

5 Antworten

ich verwende gute Speiseöle wie z.B. Sonnenblumenöl oder Sesamöl. Auch Mandelöl mag ich sehr gerne da es einen ganz leichten eigenen Duft hat und sehr gut einzieht. Grundsätzlich sollte man nur Öle verwenden die man auch als Nahrung verwenden kann. Denn auch über die Haut werden Inhaltsstoffe aufgenommen. Bei Ölen ist auch zu bedenken dass sie altern. Nach einem Jahr sind sie normalerweise ranzig und sollten nicht mehr verwendet werden. Wichtig ist sie kühl und dunkel zu lagern.

Massageöl setzt sich zusammen aus einem oder mehreren Basisölen und optional noch einem oder mehreren ätherischen Ölen. Die Basisöle sind meist geruchstneutral. Am häufigsten werden für Massagen Mandelöl, Jojobaöl und Sesamöl verwendet. Sesamöl ist auch das Standardöl beim Ayurveda. Jojobaöl wird häufig, bei der Hot Stone Massage eingesetzt, weil der Jojobastrauch in heißen Regionen wächst und das Öl (eigentlich ein Wachs) sehr hitzebeständig ist. Das Massageöl sollte gepresst oder kaltgepresst sein. Schön sind auch BIO-Qualitäten aber hier ist Vorsicht geboten, weil das oft marketingmäßig eingesetzt wird aber nicht wirklich eine solche Qualität hat. Man sollte unbedingt beim Fachhandel kaufen, im Reformhaus oder in einem spezialisierten Onlineshop. Günstiger ist sicher die 2. Variante. Ich kaufe z. B. bei http://www.massage-expert.de. Denn wenn sich jemand mit Massagen auskennt, dann die und somit habe ich auch Vertrauen in die Öle - kommen alle von deutschen Lieferanten (das hatte ich mal angefragt). Aber schau auch nach anderen Onlineshops, die sich spezialisiert haben - ein Vergleich könnte sich lohnen. Ätherische Öle werden mit ca. 1-2 % hinzugefügt, um der Massage eine besondere Note zu verleihen. Die ätherischen Öle können schön auf die Bedürfnisse der Klienten oder auch der Partnerin abgestimmt werden.

Der Tipp war sehr gut! Superschneller Versand auch auf Rechnung und das Öl ist absolut klasse! Vielen Dank Sarah!

@SandraM110

Den Tipp kann man nach wie vor sehr empfehlen! Superschnell und toller Kundenservice!

Mandelöl finde ich am besten für Massagen, Duftöle kann man ja nach Bedarf zusetzen - oder eben auch nicht. Bei den anderen Speiseölen meine ich immer, danach irgendwie "ranzige" Gerüche wahrzunehmen.

ranzig riecht ein Öl wenn es verdorben ist. Verdorbene Öle sollte man weder zum Essen noch zum Massieren verwenden. Als Treibstoff für Dieselfahrzeuge sind sie aber noch brauchbar.

Duftöle = Ätherische Öle

Ich benutze Arnika Öl. Es riecht minimal, ist aber eine richtige Wohltat.

Das Öl von Penaten ist sehr gut,geruchsneutral und sehr pflegend.

Was möchtest Du wissen?