Gibt es Schuhe die besonders gut gegen Schweissfüsse sind?

5 Antworten

Es gibt auf jeden Fall Schuhe die besser atmen und durchlüftet werden als andere. Da kommt es vor allem auf die Art der Sohle an. Da sollte man vor allem auf Leder achten, das sehr gut atmet. Jedoch sind nur allein die Schuhe nicht ausschlaggebend. Schau dir mal das Video hier an. Dort gibt es viele weitere Tipps:

http://www.gutefrage.net/video/das-hilft-gegen-schweissfuesse

Welche Einlagen hast du denn getragen? Und aus welchem Material? Ich trage zum Beispiel immer Sohlen aus Zedernholz und bin damit sehr zufrieden. Die saugen auch die Feuchtigkeit im Schuh super auf. Die besten Erfahrungen habe ich mit den Sohlen von Zederna gemacht (12 Euro für 3 Monate). Habe auch Geox-Schuhe ausprobiert, aber ich hatte trotzdem noch Schweißfüße - kann ich nicht unbedingt empfehlen.

Hi, ich nutze auch die Sohlen aus Zedernaholz. Die helfen und wirken bei mir seit Jahren sehr gut. Der Geruch des Zedernholzes ist auch sehr angenehm - nicht nur für die eigene Nase. 

da brauchst du nur so puder an die füsse machen, gibts in der drogerie, steht bei den fuss-sachen (cremen, sprays, etc.) oder du nimmst so einen spray, in härtefällen kannst auch beides nehmen!

Grundsätzlich ist jeder Lederschuh besser als ein Nicht-Leder-Schuh. Ansonsten würde ich bei Deiner Methode bleiben, Dir öfters mal frische Einlegesohlen zu spendieren. Die durchgeschwitzten Dinger wegzuschmeißen ist allemal besser als ein noch so atmungsaktiver Schuh. Wichtig auch: wenn möglich, nie zwei Tage hintereinander dieselben Schuhe tragen, sondern immer mal einen Tag gut auslüften lassen. Dazu noch täglich frische Socken und gewaschene Füße - das müsste eigentlich reichen.

Das mit den kalten Füßen kommt davon, dass Du zuerst an den Füßen schwitzt, diese und die Umgebung feucht werden und somit schneller auskühlen und sich nicht so einfach wieder erwärmen lassen. Hier benötigte man etwas, was die Feuchtigkeit schnell vom Fuß ableitet. Da sind Funktionssocken oder Zehensocken sehr gut. Aber den richtigen Schuh habe ich auch noch nicht gefunden. Diese “Geox” atmen auf keinen Fall so, wie erhofft. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich in denen noch schneller feuchte Füße bekomme. Am angenehmsten sind mir meine alten Stiefel, die außen aus Leder und auch innen komplett mit Leder gefüttert, ohne andere Polstermaterialien sind. Das mit den Schweißfüßen liegt meiner Meinung nach auch daran, dass die Zehen aneinander liegen und nicht trocknen können. Ich trage in den letzten Tagen Zehensocken mit denen kann die Feuchtigkeit zwischen den Zehen sehr gut abgeleitet werden und die Füße fühlen sich gut an. Man sollte auch mehrmals täglich die Schuhe wechseln. Hausschuh, Schuh zur Arbeit, Hausschuh, Arbeitsschuh, Schuh nach Hause, Hausschuh. Am Besten, wenn so viel wie möglich offene Schuhe dabei sind und alle ohne Kunstfasern.

Es gibt neuerdings Socken mit Kupferfasern die hervorragend Fußschweiß hemmen und den Geruch unterdrücken. Damit kann man dann alle Arten und Marken von Schuhen anziehen. Schau im Internet, da steht viel darüber und da kann man sie auch kaufen.

Was möchtest Du wissen?