Gesunde, kalorienarme , fertige Snacks?

5 Antworten

Dass Studentenfutter gesund ist steht wahrscheinlich außer Frage, jedoch haben Nüsse auch einen hohen kcal-Gehalt. Daher dort etwas langsam. 20g reichen hier völlig zu als Snack.

Was machst Du den beruflich? Oder schulisch? Mach dir ne Brotbüchse fertig und gut. Vollkornbrot, Apfel, Paprika, Tomate, Birne, Karotte, egal... viel Gemüse und Obst. So hab ich auch ganz gut abgenommen.

Ordentlich Frühstücken solltest Du aber auch. Haferflocken mit Banane. Zucker allgemein vermeiden. Genauso Fressattacken. Lieber 5 kleine Mahlzeiten als 2 große.

Als Snacks habe ich immer Proteinriegel mit. Sind zwar etwas teuer, aber z.B. Weider LowCarb Riegel haben gerade mal 2,6g Zucker und schmecken genauso gut wie die zuckerreiche Konkurenz á la Mars oder Snickers. Zweite option ist für mich Magerquark mit gemahlenen Nüssen. Ist aber nicht jedermanns Sache.

Am Ende des Tages zählt nur eines: Eine negative Energiebilanz!

Naja, Studentenfutter hat natürlich sehr sehr viele Kalorien statt wenig, nur zur Info.

Ich nehme oft geschnittenes Gemüse wie Paprika, Karotten oder Gurke mit, auch Cherrytomaten sind toll, muss man nicht mal schneiden. Auch gern mag ich Knäckebrot (Vollkorn) oder Reiswaffeln :3 Jetzt nicht wirklich gesund aber Kalorienarm sind die Corny Free, die esse gern in der Pause :3 Ein Vollkornbrötchen mit Frischkäse ist auch sehr lecker und man bleibt lange satt :3

Die Banane ist schon ok. Auch wenn sie von den Obstsorten am meisten Kallorien hat, sie hat nicht soviel Säure und macht satt.

Ansonsten halt mal nach Reischips ausschau.

Naturjoghurt mit Haferflocken drin. Das hält lange satt und ist ein gutes Frühstück.

Reiswaffeln, Knäckebrot und Gurke und Tomate. Seeehhhrrr kalorienarm

Starkes Untergewicht egal wie viel ich esse?

Hallo liebe gutefrage.net Community!

Mir ist klar das es schon mehrere "Gewichtzunahme" Fragen gibt. Trotzdem versuche ich einen verzweifelten Versuch hier auf Hilfe zu stossen.

Zu meiner Person : ich bin 19 Jahre jung, männlich, wiege !46! Kilo und bin ca. 1.70 gross.

Schon seit geraumer Zeit macht mir mein Untergewicht zu schaffen. Ich fühle mich total unwohl in meinem Körper, traue mich z.B nicht mal mehr unter grössere Menschenmengen. Im Sommer lege ich trotz der Hitze dicke Pullover an, in der Hoffnung das man mir mein Untergewicht nicht so stark ansieht. Im Winter kommt es des öfteren vor das ich schon fast in einer Art Depression verfalle, da ich einfach so unglücklich über meinen Zustand bin.

Nun ist es aber so, das ich gar nicht wenig esse. Immer wieder versuche ich zuzunehmen. Schon mehrmals habe ich mir einen Ernährungsplan aufgestellt. Der allerdings nie was bewirkte.

Meine derzeitige Ernährung sieht folgendermassen aus :

  • 6.30 -> zwei grosszügig belegte Brötchen
  • 9.00 -> zwei Croissant und ein Kaffee
  • 12.00 -> verschiedenes. ich versuche dabei immer mehr zu essen als meiner Arbeitskollegen (die alle ein "normales" Körpergewicht haben.)
  • 13.00-17.00 -> jede Stunde einen kleinen Snack wie z.b eine Tafel Schokolade, Schokoriegel oder eine Banane.
  • 18.00 -> verschiedenes. Auch hier versuche ich immer mehr zu essen als die anderen.
  • 19.00 - 22.30 -> Jede Stunden Schokolade, Sandwich, Bananen oder Haferflocken. Vor dem schlafen auch immer ein Glas Milch mit Schokoladenpulver. (Hab gelesen das soll bei der Gewichtszunahme helfen.)

An den meisten Tagen wird mir schlecht weil ich soviel Essen zu mir nehme. Doch egal wie viel ich esse, es passiert nichts an meinem Gewicht. Zeigt die Waage mal ein Kilo mehr an, ist dieses auch schon spätestens am nächsten Morgen wieder weg.

Ich esse viel mehr als meine Arbeitskollegen oder Familienmitglieder, trotzdem bin ich dünn wie kein anderer. Nun hoffe ich das mir hier jemand helfen kann. Vielleicht gibt es irgendwelche Tipps oder Produkte die mir das zunehmen erleichtern. Oder soll ich doch lieber gleich den Arzt aufsuchen? Ich will auch ein normales Leben führen wie jeder andere :'(

...zur Frage

Irgendwie nehme ich nicht da zu wo ich es möchte?

Hallo liebe Mitglieder,

folgendes Problem: Ich bin 30 Jahre alt, 171 cm Klein/Groß und wiege 75 KG...

Anfang des Jahres wog ich 63 KG. Bin bei McFit seit mehreren Jahren angemeldet aber bin fast nie durch gehend da gewesen. Seit Januar bin ich 4-5 mal die Woche im Studio und hab komplett meine Ernährung geändert. Jedoch besteht mein Problem darin, dass die KG die ich zugenommen habe (Fett/Muskeln) nicht sich da ansetzten wo ich es gerne haben würde (Brust/Arme).

Ah hab auch mit dem Rauchen aufgehört seit 1 Monat :) nach 13 Jahren...

und hab Probleme mit dem Stoffwechsel da mein Körper sehr schnell Energie verbraucht trotz das ich nichts mache...Schilddrüse halt mit 125mg am Tag :)

Viele würden jetzt sagen es liegt am Training oder an der Ernährung. Genau so würden viele sagen hast du ein Vorher Nachher Bild gemacht wo ich ja sagen würde aber nicht mit einem guten Erfolg...Bilder täuschen sehr oft :)

Ernährung sieht meistens so aus an Trainingstagen als auch an nicht Trainingstagen

Ablauf ohne Zeitangaben

250g Magerquark mit Zimt 30min später 2 Brötchen mit 150g Rührei 100g eiklar und 50g eigelb

60 Whey Shake mit 1.5% Milch 200ml

250g Hühnchenbrust mit 150g Reis (oder Nudeln mit gleichen angaben + Yogurt + Salat)

60 Whey Shake mit 1.5% Milch 200ml

250g Hühnchenbrust mit 150g Reis (oder Nudeln mit gleichen angaben + Yogurt + Salat)

Manchmal Erdnüsse oder andere Snacks wie schockolade :)

Wenn ich noch Hunger haben sollte noch eine Portion Essen

250g Magerquark mit Zimt

So ungefähr sieht Tag 1 aus wie die restlichen Tage...Esse meistens auch nach dem Training Döner :) ja die Fettanteile sind sehr hoch :D und kommt mir bitte nicht an mit iss einfach mehr oder trainier das ein das du mehr isst...

KFA ist mir leider nicht bekannt aber sollte durchschnittlich sein zwischen 10-25% :D müsste ich mal testen lassen :)

Training

Brust Bizeps

Rücken Trizeps

Schulter Nacken

Beine

Muskeln sieht man teilweise ja aber wie gesagt ich frag mich wo das ganze KG hingeht weil habe weder eine perfekte Brust weder perfekte Arme und bitte kommt mir nicht an mit solange man Gesund ist ist der Rest egal :D

Tut mir leid für die Rechtschreibung hoffe ihr seid mir nicht böse habe einfach los geschrieben.

Kann es sein das einfach meiner Genetik liegt das ich eher der Athletische typ bin :D? Wobei ich sagen muss bin nicht mal definiert :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?