Fingernägel schneiden, wann und womit?

5 Antworten

Wer sich seine Nägel der Hände selber schneiden muss, sollte zusätzlich zur normalen Nagelschere auch eine für Linkshänder haben. Die Bezeichnung ist eigentlich falsch, denn gewrade für Rechtshänder ist die um so wichtiger, weil man gerade in den seltenerten Fällen, wo man eine Schere in der linken Hand nutzen muss erst recht die Übung fehlt, die Klingen nicht auseinander zu drücken. Hier ist der Aufbau der Schere genau spiegelverkehrt, also liegen die Schneiden umgekehrt übereinander, sodass man dann mit der linken Hand die Klingen gegeneinander drückt.

Ich nehme immer die Nagelschere von meinem Taschenmesser. Das geht auch mit der linken Hand relativ gut zu bedienen (kanns beim Schneiden der Nägel der rechten Hand ja nicht mit der rechen Hand machen), da man nicht irgendwie die Finger durchstecken muß, sondern einfach mit 2 Fingern die Schere zudrückt und sie dann von allein wieder aufspringt.
Was die Tageszeit angeht, das ist doch völlig egal, wann du die Nägel schneidest. Bei mir ist es meist so, daß ich alle paar Tage irgenwamm am Computer sitze und merke, wie blöd das mit dem Tippen ist. Dann unterbreche ich halt zu dieser Zeit die Tätigkeit und schneide mir die Nägel erst einmal kurz.

Diese Knipser sind gut anzuwenden, benutze ich schon seit langem, weil ich mit der linken Hand sehr schlecht die Nägel der rechten schneiden kann. Solltest wohl einen guten wählen. Feilen sind auch gut, aber nur um kleine ungerade Ecken grade zu bekommen

Ich nehme einen Knippser und knippse sie kürzer, wenn sie mir zu lang sind. Das hängt weder von der Tages- noch von der Jahreszeit ab.

In einem Waffengeschäft habe ich seinerzeit die besten Nagelscheren gekauft, mittlerweile 20Jahre alt, einmal nachgeschärft vor 5 Jahren, klaglos versehen diese ihren schwierigen Dienst. Das Geld, was diese Scheren damals gekostet haben, habe ich längst vergessen.

Was möchtest Du wissen?