entzündung am Zeh kann man sich dauerhaft den Zehnagel entfernen lassen?

5 Antworten

Da hat sich bei Dir wohl ein hartnäckiger Pilz eingenistet. Den kann man nur mit harten Mitteln bekämpfen. Eine Operation hilft da wenig, da ja der Pilz damit nicht entfernt wird, jedenfalls in den seltensten Fällen. Warum auch Operation, wenn man diesen Befall auch anders eliminieren kann?

Also wenn sonst nichts geholfen hat, schlage ich vor, Du greifst nun zu natürlichen Waffen.

Besorge Dir folgendes: 4-5 Packungen Kaiser Natron und eine Packung Cayenne Pfeffer im Supermarkt, dann 1 Fläschchen Teebaumöl in der Apotheke. Eine Packung Watte-Pads (z.B. Abschmink-Pads) und Pflaster.

Dann bereite Dir jeden Abend, wenn Du dann zu Hause bist und nicht mehr weggehst ein warmes Fußbad mit 2 kleinen Päckchen Kaiser Natron aus der Schachtel. Nimm das Bad so ca. 20 Minuten. Das zieht alle möglichen Infektions-Verursacher heraus.

Dann trockne den Fuß. Nun gib auf die infizierte Stelle wiederum eine Prise Kaiser Natron Pulver, dann 2-3 Tropfen Teebaumöl und eine Messerspitze Cayenne Pfeffer. Lege ein Watte-Pad drauf und klebe nun ein Pflaster um den Zeh,

Kaiser Natron alkalisiert die infekte Stelle und bringt frischen Sauerstoff ins Gewebe. Teebaumöl desinfiziert und eliminiert jegliche Pilz- oder andere ungewollte Bakterien Cayenne desinfiziert ebenso und hilft bei der Heilung. Es hat eine unglaubliche Heilwirkung. Es ist ein altes indianisches Wunderheilmittel und macht nicht nur Speisen schmackhaft, sondern gehört in jede Hausapotheke.

Am nächsten Morgen mache denselben Verband nochmals mit allen drei Mitteln. Dann abends wieder dasselbe. Nach ca. 4 Tagen kein Fußbad mehr, nur noch die drei Mittelchen. Das mache mal 7 Tage lang und sieh ob sich etwas verändert hat. Dann laß mal für 3 Tage nachts den Zeh ruhen und mach gar nichts dran, damit Luft dran kommt und die Wunde sich schließen kann. Um den Zeh tagsüber weiterhin zu schützen, gib noch für weitere 7 Tage täglich die drei Mittelchen mit Pflaster auf den Zeh. Wenn Du nach Hause kommst, nimm den Verband ab und laß den Zeh offen ruhen und weiterhin abheilen.

Spätestens nach 14 Tagen, falls nicht schon vorher, ist der Pilz zum Teufel, die Entzündung eliminiert und das Nagelbett kann sich wieder ganz normal entwickeln. Sollte sich der Nagel evtl. danach zu sehr ins Nagelbett eingraben, weil er ja dann wieder gut wächst (manchmal etwas unkontrolliert), dann laß den Nagel seitlich ein paar mal bei einer Fußpflege-Fachperson etwas zurückschneiden. Und dann biste wieder fit!

Liebe Grüße!

musst du weiter zum arzt gehen (vielleicht auch mal zu einem anderen!), oder du wenedest dich an einen spezialisten. hier wird dir niemand wirklich weiterhelfen können...

lg:)

Ja, das ist operativ möglich. Sprich am Besten mit deinem Arzt darüber.

Ich kann dich gut verstehen. Ich habe mir deshalb nach jahrelangen wiederholten Problemen von einem Chirurgen alle Zehennägel dauerhaft entfernen lassen. Seither habe ich endlich Ruhe, keine Infektionen, keine Schmerzen mehr beim Laufen! - Allerdings ganz perfekt ist das Ganze nicht herausgekommen, an einigen Stellen wachsen noch kleine Nagelreste nach, die ich regelmässig abfeilen muss, damit kann ich allerdings gut leben.

Nein Amputation ist ja keine Löung,

Was ist mit großem Blutbild irgendwoher muß die Entzündung ja komen

Was möchtest Du wissen?