Einnahmefehler Pille 3. Woche Schwangerschaftsrisiko?

4 Antworten

Wenn du eine Pille in Woche 3 vergisst und du sie nicht innerhalb der 12 Stunden einnehmen konntest, hättest du eigentlich eine der folgenden Möglichkeiten wählen sollen:

  • Du nimmst die vergessene Pille nicht nach und gehst sofort in die Pause. Der Tag, an dem du die Pille vergessen hattest, zählt als erster Pausentag! Die Pause darf nicht länger als 7 Tage sein.
  • Du nimmst die vergessene Pille nach und nimmst den Blister ganz normal zu Ende. Am nächsten Tag beginnst du aber direkt den neuen Blister und lässt somit die 7-tägige Pillenpause aus.

Wenn du dich daran gehalten hättest, wärst du auf jeden Fall geschützt gewesen!

Falls du keine dieser Möglichkeiten wählst, musst du bis zur Pause, während der Pause und die ersten 7 Tage nach der Pause zusätzlich verhüten.

Ein Schwangerschaftsrisiko besteht, da du in dieser Zeit nicht richtig geschützt bist. Allerdings kommt es auch darauf an, wann du zuletzt ungeschützten Geschlechtsverkehr hattest. Die Spermien können bis zu 3-5 Tage überleben. Wenn du also kurz vor der vergessenen Pille oder gar während der ungeschützen Zeit noch ungeschützten Geschlechtsverkehr hattest, solltest du einen Schwangerschaftstest machen. Dies ist jedoch frühestens 19 Tage nach der vergessenen Pille bzw. nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr möglich.

Wenn der letzte ungeschützte Geschlechtsverkehr länger als 5 Tage vor der vergessenen Pille bzw. vor der Pause her ist, besteht ein nur sehr geringes Risiko.

In der Zeit kann es auch zu Zwischen- oder Schmierblutungen kommen, da dein Hormonhaushalt etwas durcheinander ist. Es kann auch passieren, dass die Blutung verspätet oder gar nicht einsetzt. Dies sind aber noch keine Anzeichen auf eine Schwangerschaft!

Es ist auch nicht ganz richtig, zu behaupten, du könntest während der Pause (wegen der Blutung) sowieso nicht schwanger werden! Da die Blutung nicht die richtige Periode ist, sondern durch den Hormonabfall der Pille hervorgerufen wird, hat sie nichts mit deinem normalen Zyklus zu tun! Sobald die Einnahme der Pille nicht richtig durchgeführt wird, kann es auch während der Pause zu einem Eisprung kommen. Das Risiko ist zwar eher gering, aber es ist möglich!

Also, am besten du machst einfach einen Schwangerschaft, egal wie lang der ungeschützte Geschlechtsverkehr her ist! Somit kannst du wenigstens sichergehen und musst dir nicht weiter Gedanken darüber machen. Du brauchst dafür nicht sofort zum Frauenarzt zu gehen. Du bekommst einen Schwangerschaftstest auch für wenige Euro in der Apotheke oder in der Drogerie.

Es ist sicher nie verkehrt, einen Schwangerschaftstest zu machen. Aber der zeigt auch nicht immer eindeutig und richtig an. Die Folge ist große Verunsicherung, wiederholte Test, deren Ausgang unterschiedlich ist. Große Angst, Frauenarztbesuch, etc. Der schickt Dich wieder weg, weil Du erst wieder kommen sollst, wenn er einen eindeutigen Test durchführen kann.

Außerdem ist es Unsinn, eine "richtige" Periode von einer "Hormonentzugsblutung" unter der Pille zu unterscheiden. Auch ohne Pille ist die Periode "nur" eine Hormonentzugsblutung. Wer was anderes schreibt, hat den Zyklus nicht verstanden. Der einzige Unterschied zwischen einer Blutung unter der Pille und derjenigen ohne Pille (mit Eisprung) ist, dass im ersten Fall die Hormone von außen zugeführt werden und der Entzug dadurch stattfindet, dass die Hormonzufuhr abgebrochen wird. Im Gegensatz dazu erfolgt der Hormonentzug ohne Pille durch das Versiegen der Hormonproduktion im Gelbkörper. Faktisch hadelt es sich jedoch um den gleichen Effekt bzw. Vorgang

Wenn ich den Sachverhalt richtig erfasst habe, bist Du noch in der Einnahmepause. Jetzt kannst Du sowieso nicht schwanger werden, da der nächste Eisprung (solltest Du mit der Pille nicht wieder anfangen) erst in rund 10 bis 12 Tagen zu erwarten ist. Der Verkehr am Sonntag (d.h. mehr als zwei Wochen vor dem erwarteten Eisprung) ist unschädlich. Denn mit oder ohne Pille bist Du in den unfruchtbaren Tagen.

So, und jetzt zum Einnahmefehler. Einnahmefehler in der 3. EInnahmewoche können sich (wenn überhaupt) nur auf die Sicherheit der Pille im Folgezyklus auswirken. Man kann sich nun streiten, wie groß das Risiko tatsächlich ist (m.E. extrem gering). Aber wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, verhütest Du bis zum Beginn der 2. Einnahmewoche zusätzlich mit Kondom.

Wie oben bereits angedeutet, wäre nicht einmal dies notwendig, da Du die Einnahme der vergessenen Pille ja - wenn auch etwas verspätet - nachgeholt hast. Es kann also nicht zu einem relevanten Abfall des Hormonspiegels gekommen sein, der sich noch im Folgezyklus auswirkt.

Grund, Dir jetzt Gedanken wegen des Verkehrs am Sonntag zu machen, besteht jedenfalls nicht.

Noch was zur Einnahme der Pille. Es ist immer besser, die Pille morgens zu nehmen. Denn dann hast Du den ganzen Tag noch Zeit, die Einnahme nachzuholen. Du kannst sogar routinemäßig nach der Schule oder Arbeit, die Einnahme nochmals kontrollieren. Oder Du nimmst Dir einen Blister in die Arbeit mit, falls Du später als 12 Stunden nach der Einnahme nachhause kommst. Bei vergessener Einnahme am Abend verschläfst Du ein Großteil der 12-Stunden-Frist, wenn nicht gar alles. Und hast in der Nacht oder am anderen Morgen womöglich noch Verkehr gehabt.

Noch eine Ergänzung: Wenn man die Pille nimmt, hat man keinen Eisprung, da dieser von der Pille unterdrückt wird! Nur wenn die Einnahme nicht richtig durchgeführt wird, kann es zu einem Eisprung kommen. Der Zeitpunkt dafür kann nicht genau festgelegt werden.

In Woche 1 und Woche 3 ist das Risiko einer Schwangerschaft am höchsten, wenn man sich nicht an die Packungsbeilage hält!

@knusperhase01

Während der Pause ist man somit nur geschützt, wenn man die Pille davor auch immer richtig eingenommen hat! Wenn ein Einnahmefehler auftritt und man sich nicht dann an die Anweisungen der Packungsbeilage hält, ist man während der Pause auch nicht mehr geschützt!

@knusperhase01

Beide Einwände sind nicht korrekt:

  1. Es ist nicht so, dass unter der Pille quasi immer irgendein sprungbereiter Follikel da ist, der nur darauf wartet, dass mal eine Tablette 13 Stunden oder mehr zu spät eingenommen wird, so dass er endlich "springen" kann. Man kann den Zeitpunkt des Eisprung schon recht genau festlegen (wenn er denn je trotz Einnahme eines Ovulationshemmers erfolgen sollte). Das ist am Ende der ersten Einnahmewoche. Denn entweder reift ein sprungfähiger Follikel heran und er "springt" oder dies ist nicht der Fall, und dann degeneriert der Follikel und bildet sich wieder zurück. Aus diesem Grunde ist ein Einnahmefehler in der zweiten Zykluswoche auch folgenlos, weil sie Sache dann schon gelaufen ist.

  2. Die Pille wirkt dreifach: Der Schleim im Gebärmuttermund wird so verändert, das die Aszension der Spermien verhindert oder zumindest erheblich erschwert wird. Zweitens wird die Schleimhaut in der Gebärmutter so verändert, dass sich ein befruchtetes Ei nicht einnisten kann (Hauptwirkung). Und drittens wird der Stoffwechsel im Follikel und das komplexe Zusammenspiel der Hormone (FSH, LH) gestört, so dass die Reifung des Follikels gehemmt wird (Ovulationshemmung).

  3. Aus den beiden genannten Gründen ist in der dritten Woche und im einnahmefreien Intervall (Abbau der Schleimhaut) auch keine Schwangerschaft möglich, da die Spermien nicht bis zum Eisprung (des Folgezyklus) überleben. Die Bedeutung von Einnahmefehlern in der 3. Woche wird i.a. überschätzt, Wie bereits beschrieben, wirkt sich dieser allenfalls im Folgezyklus aus, da die Follikelreifung bereits vor der Periode bzw. dem einnahmefreien Intervall in Gang kommt und die hemmende Wirkung der Pille auf die Eireifung (für den nächsten Zyklus) bereits hier einsetzt. Die Wirkung der Pille auf die Gebärmutterschleimhaut und den Zervixschleim bleibt jedoch bestehen, so dass das Risiko moderat bleibt. Will man die Pille nicht gleich absetzen oder die Einnahmephase verlängern (z.B., um beim gewohnten Blutungs- oder Einnahmerhythmus zu bleiben), sollte man in den ersten Einnahmewoche zusätzlich mit Kondomen verhüten.

Ich finde es schade, wenn Leute mit zusammengeschustertem Halbwissen hier immerwieder Frauen und Mädchen verunsichern oder verängstigen, anstatt ihnen unnötige Angst zu nehmen.

Hallo habe das gleiche problem. Also ich habe meine Pillen-Pause ausversehen um einen Tag verlängert (durch den gleichen fehler). Hab dann nach meiner Periode normal wieder angefangen die Pille zu nehmen. Am Tag der Einnahme von Pille 6. Ist meinem Freund und mir das Kondom gerissen. An Tag der Einnahme von Pille 8. Musste ich mich innerhalb der 4 stunden übergeben, dass gleiche auch am Tag der Einnahme von Pille 10. (Gestern). Habe ich die Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft durch das Übergeben verschlimmert (wahrscheinlicher gemacht)?m

Du solltest zum Gyn gehen. :)

Und der wird sich freuen über Deinen Krankenschein wegen "nichts"...

Was möchtest Du wissen?