Eingewachsener Nagel Operation!

7 Antworten

Bei unserer Tochter musste mal ein vereiterter Fingernagel entfernt werden. Meine Frau begleitete sie.

Die Operation verlief ohne Probleme, tat auch nicht weh.

Allerdings fiel sie in Ohnmacht.

Meine Frau, nicht unsere Tochter... ;-)

Man braucht halt etwas Geduld, bis der Nagel wieder nachgewachsen ist.

Und sei froh, dass Du das Ding morgen los bist! Ein Freund von mir hat auf eine Behandlung seines vereiterten Zehs verzichtet und starb an einer Blutvergiftung.

Alles Gute für morgen!

Danke für deine Antwort! Mal gucken wies enden wird!^^

Wie der Eingriff selbst abläuft weiß ich nicht, aber du bekommst eine lokale Betäubung vielleicht auch eine "Wurschtigkeitstablette" und dein Blick auf den Zeh wird verdeckt. (Im liegen)

Hab ich auch schon hinter mir.

Du bekommst ne Spritze in den Zeh und spürst dann nichts mehr. Und sehen wirst du auch nichts, da du liegen wirst.

Das ist keine schlimme Operation und auch bald wieder vorbei. Mach dir keine Sorgen.

Und laufen kannst du danach auch schon wieder fast.

@Bejam

Danke für deine Antwort! :/

Kann es dir nur von einer Freundin beschreiben, die das Gleiche hat mitmachen müssen:

Erst einmal wird der Zeh natürlich desinfiziert, also mit einem Spray oder Ähnlichem. Dann Betäubt, da reicht eine örtliche Betäubung durch eine Spritze. Nach ein bisschen Wartezeit wird dann losgelegt, also erst einmal wird wohl der geschwollene Teil etwas abgetragen (abgeschnitten mit einem Skalpell) und dann kommt der Nagel raus, der wird gezogen. Das Nagelbett wird dann meist ausgeschält (also die Hautschicht darunter abgetragen), damit das infizierte Gewebe wirklich komplett entfernt wird und der neue Nagel auf gesunder Oberfläche wachsen kann. Danach wird das Ganze dick verbunden und der Verband wird (glaube ich) jeden Tag oder alle zwei Tage vom Arzt oder einer Krankenschwester gewechselt. Schmerztabletten für hinterher müsstest du auch bekommen, von der Prozedur selbst müsstest du durch die Betäubung nichts bemerken, wenn überhaupt dann nur einen leichten Druck.

Hoffe, das hilft etwas =)

Generell kann ich nur empfehlen, tief durchatmen, nicht hinsehen, an was Schönes denken, dann ist es ganz schnell vorbei. Gute Besserung <3

Danke dir für deine Antwort.... Hast mir Mut gemacht! =)

Gruß, und danke =)

....

Servus,

bekam Mitte November bei unserem ansässigen Hausarzt meinen eingewachsenen Zehnagel behandelt. Wurde betäubt un seitlich etwas freigelegt. Dann das eingewachsene Stück rausgeschnitten. Beim Verbandswechsel zwei Tage später sah ich, dass er die falsche Seite geschnitten hatte. War wohl etwas verwirrt, der Gute Mann. Vorgestern dort gewesen die zwei Fäden ziehen. Heute bin ich dann zum Chirurg wegen der richtigen Seite. Dieser betäubte zuerst, dann wurde eine Verschmälerung der Nagelwurzel vorgenommen. Dabei bleibt der seitliche Nagelwall erhalten. Der Nagel wird hierbei seitlich eingeschnitten, sodaß das eingewachsene Nagelstück entfernt werden kann. An der Grenze vom seitlichen zum hinteren Nagelwall wird ein Schnitt gelegt. Die Nageltasche kann nun aufgeklappt werden und das zugehörige Stück der Nagelwurzel entfernt werden. Der kleine Schnitt kann mit einem Klammerpflaster verklebt werden. Die Entzündung bildet sich wenige Tage später zurück. Der Nagel wächst künftig schmäler nach. Der Arzt klärte mich auf, dass es bei seitlich eingewachsenen Nagelteil die Möglichkeit der Phenolkaustik gibt. Bei  dieser Methode wird der seitliche teil mit Phenol verödet. Dies kam aber bei mir nicht in Frage, da hier der Nagel schon wie ein Dorn nach vorne ins Gewebe eingewachsen war und entzündet.

Es gibt noch andere alternative Behandlungsmethoden. Das muß der Chirurg individuell entscheiden. Gezogen wird der Nagel kaum noch, es sei bei einem hartnäckigen Pilz. denn je größer die Wunde, je länger die Heilung und  mehr Risiko.

Nächstes mal lieber gleich zum Profi! 

hab ich hinter mir...Du bekommst ein paar Spritzen in das Nagelbett (ist bissle unangenehm) aber die wirken schnell. Dann schneidet er den Nagel in der Mitte auf und zieht die beiden Hälften mit der Zange ab. Das alles merkst Du nicht und auch hinterher hatte ich KEINE Schmerzen. Nur ab und zu muß der Verband gewechselt werden und Du kommst in keinen Schuh. Am besten Sandalen tragen!

Was möchtest Du wissen?