Eier vor dem Schlafengehen zum Abnehmen?

3 Antworten

Generell solltest du abends recht proteinreich essen, da der Körper nachts viele Reparaturarbeiten vornimmt und dafür natürlich Baumaterialien braucht. Rührei ist gut, genauso geht auch Fleisch, Fisch, Tofu etc. um ein bisschen Abwechslung reinzubringen.

Ich gebe dir mal noch meine Standardtipps für einen gesunden und nachhaltigen Fettabbau und Lebensstil, vielleicht nimmst du ja noch das ein oder andere mit:

  • Viel (und am besten ausschließlich) Wasser trinken, 3l täglich als Orientierung. Tee, Kaffee sind ok, Limonade, Saft, Bier etc. möglichst selten.
  • Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel einer guten und erfolgreichen "Diät". Obst, Gemüse, Salat, mageres Fleisch, Fisch und Vollkornprodukte sind dafür essentiell. Von Süßigkeiten, fettigen Speißen und Fertigprodukten (sowas wie Dosenmais ist natürlich ok) sollte man sich fernhalten, diese enthalten nicht nur Zusatzstoffe sondern meist auch viele versteckte Nährstoffe um sie geschmacksintensiver zu machen.
  • Im Idealfall sollte man frisch kochen. Das kann jeder Idiot mit ein bisschen Übung und eine große Portion für die nächsten Tage kaltzustellen, hilft nicht jeden Tag lange kochen zu müssen.
  • Wichtig ist, nicht zu wenig zu essen. Konfrontiert man den Körper mit einer Hungersnot fährt dieser den Kreislauf runter um den Verbrauch zu senken, nach der Diät erhöht sich dieser nur sehr langsam (12 - 18 Monate) und man nimmt wieder zu (Jojo-Effekt). Jeden Tag mindestens den Grundumsatz essen! Dieser lässt sich ganz leicht berechnen: Normalgewicht (Größe - 100) x 1,0 (1,1 für Männer) x 24. In etwa so viel braucht der Körper jeden Tag um die wichtigen Organe, Muskeln etc. zu versorgen.
  • Iss 3 Mahlzeiten pro Tag mit min. 3 (besser 5) Stunden dazwischen. Spar dir die Zwischenmahlzeiten (das gilt auch für Cappucino, Cola etc.), diese erhöhen den Insulinspiegel und fördern die Fetteinlagerung.
  • Sport ist wichtig zum abnehmen, das gilt sowohl für Krafttraining als auch für Ausdauereinheiten. 1kg Muskeln verbraucht im Ruhezustand etwa 100 kcal pro Tag, außerdem fördert Krafttraining auch den Verbrauch der bereits vorhandenen Muskeln.
  • Beim Ausdauertraining gibt es ein paar Dinge zu beachten. Joggen, Radfahren, Schwimmen, alles bei dem du konstant in Bewegung bist, ist gut zum abnehmen. Mach lange Übungen, 45 - 60min sind empfehlenswert, der unfitte Körper braucht eine Weile bis er wirklich Fett verbrennt. Übertreib es nicht, Fett wird nur verbrannt wenn der Körper genug Sauerstoff hat (also nicht wenn du nach Luft ringst/Seitenstechen hast), außerdem geht durch Überanstrengung der Trainingseffekt verloren.
  • Noch ein Hinweis für alle Ungeduldigen... man sollte etwa 2kg Fett pro Monat abnehmen, alles andere ist ungesund und führt zum Jojo-Effekt, du hast dir die Kilos ja auch nicht in 2 Wochen angefressen. Schmeiß am besten auch deine Waage weg, du willst Fett und nicht Gewicht verlieren.

Falls noch Fragen bestehen, oder ich noch etwas vergessen habe, bin ich gerne bereit darauf einzugehen.

Wow, vielen Dank für diese super Antwort, da sind wirklich sehr nützliche Informationen enthalten! Das heisst also kurz vor dem Schlafengehen noch etwas (Proteinreiches natürlich) zu essen ist sogar gut beziehungsweise schadet nicht?

@Flamingo123

Es hätte vermutlich Vorteile wenn du etwas früher trainierst und dann etwas früher zu abend isst, aber ansonsten schadet eine leichte Mahlzeit vor dem Schlafengehen nicht.

Eiweißreiche Lebensmittel, besonders wenn die nicht zu schwer im Magen liegen, sind gut geeignet, du könntest aber genau so gut einen Eiweißdrink zu dir nehmen, der ist noch leichter.

Wenn du abnehmen möchtest, dann kommt es auf deine gesamte Ernährung drauf an und nicht auf einzelne Speisen, denn dein Tages- bzw. Wochenbedarf muss stimmen.

Wie alt, groß und schwer bist du denn?

Minderjährige sollten gar nicht abnehmen nicht abnehmen, weil es der Körper selbst reguliert, wenn man wieder wächst, dann streckt sich der Körper. Es sei denn, es ist starkes Übergewicht vorhanden, dann sollte man einen Arzt zu Rate ziehen, der einen Ernährungsplan erstellt, der auf einen zugeschnitten ist.

Wenn du dich gesund ernährst, dann kannst du alles essen. Es kommt nicht auf die einzelnen Lebensmittel drauf an, sondern auf deine gesamte Ernährung.

Auch rum laufen ist Sport. Mit Sport unterstützt du eine Abnahme, am besten etwas das dir Spaß macht. Gut sind Ausdauersportarten wie: inlinern, schwimmen, joggen, walken, u.s.w. Joggen kann man lerne, viel wichtiger ist, das du dich regelmäßig bewegst, am besten mit Sport, der dir Spaß macht. Aber übertreibe es am Anfang nicht und lasse es langsam angehen, 2 - 3 Mal Sport die Woche reicht vollkommen.

Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkron- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper im Wachstum (wenn du noch im Wachstum bist), alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. Hier kannst du deinen Grundbedarf richtig ausrechnen: http://jumk.de/bmi/grundumsatz.php

Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. 

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

LG Pummelweib :-)

wenn es deine makros zulassen und du dich danach richtest warum nicht.

Was möchtest Du wissen?