Druck auf dem Ohr - Was kann ich dagegen tun?

8 Antworten

Druck auf dem Ohr kann eine beginnende Gehörgangsentzündung sein, oder sogar eine Mittelohrentzündung. Wenn es nicht besser wird, zum HNO-Arzt. Wenn du Nasenspray zu Hause hast, dann probier das mal, dadurch könnten die Gegörgänge wieder besser belüftet werden(das Nasenpray natürlich in die Nase)LG

ich meinte natürlich Gehörgänge

Die meisten Ohrenprobleme kommen von einer versteropften Nase - so merkwuerdig sich das anhoert. Die Eustachische Tiube endet naemlich oben in der Nase; und durch die geht der Druckausgleich vom Ohr.

Mit lauwarmem Salzwasser Spuelen hilft am besten: Einen viertel Teeleoffel Salz (moeglichst Zucker- und Dextrose-frei) in einem Glas Wasser aufloesen. Ein bisschen davon in die hohle Hand geben und mit der Nase hochziehen. Fuehlt sich an, als ob man im Meer ertrinkt. Tut man aber nicht. Spucke das Salzwasser, das hinten im Rachenraum runterkommt, aus. Leere so das ganze Glas. Muss mehrmals wiederholt werden - immer wennn es sich verstopft anfuehlt oder wenn die Nase laeuft.

Nie die Nase ausschnauben - das treibt die Rotze ('tschuldigung - mir faellt nicht das richtige deutsche Wort ein - lebe schon zu lange in den USA) tiefer in den Gehoergang (aus dem Grund mag ich auch nicht so gern das Druckausgleichsmanoever). Immer die Nase hochziegen - genau das, was Dir als Kind immer verboten worden ist.

Wenn Du Bluthochdruck hast, sei vorsichtig und schlucke nichts von dem Salzwasser runter und spuele am Ende den Mund mit klarem Wasser aus.

Den Arzt muss man fuer folgende Zeichen aufsuchen: Druck oder Schmerz an dem Knochen hinter dem Ohr, starke Schluckbeschwerden, anhaltendes Fieber, starkes Krankheitsgefuehl.

Alles Gute.

Alexa Fleckenstein M.D., Aerztin, Authorin.

Also ich bin zurzeit auch sehr erkältet - verschnupfte Nase, Husten & auch Druck auf den Ohren. Bei mir kommt der Druck immer von der Nase. Deshalb rieche ich immer an etwas seeeeeeeeehr scharfem (Chili oder Pfeffer etc., aufgeschnittene Zitrone geht manchmal auch). Aber du musst auf passen, dass du nichts von dem Zeug in die Nase bekommst. Naja, nach dem "Schnüffeln" niest man für gewöhnlich und bei mir ist der Druck nach 2-3 Mal schnüffeln und niesen weg.

Versuch's aus; gibt aber keine Garantie (;

Du kannst einen Druckausgleich versuchen.

Dazu hälst Du Dir die Nase zu und atmest dann vorsichtig dagegen - mit wie zum Gähnen geöffneten Mund. Dadurch wird der Druck im Innenohr ausgeglichen.

Wenn das nicht hilft, dann solltest Du evtl. einen Arzt aufsuchen, wenn es bis Montag nicht besser ist.

Hat es geklappt?

Es sollte beim gegen-die-geschlossene-Nase-atemen in den Ohren leicht knacken.

Hallo, ich habe es eben durchgeführt. Erst kam Druck auf das andere Ohr, dann hat es rechten "geknistert". Der Schmerz kam kurz wieder.. und in diesem Moment hat es sich wieder "entlüftet". Hab jetzt nochmal das selbe gemacht, aber wirklich besser ist es noch nicht. Werds vllt noch ein paar Mal machen, der Schmerz existiert jedenfalls immer noch.

@shaze

Wenn dir der Druckausgleich schmerzt, ist das nicht in Ordnung, ich würde an deiner Stelle zum Arzt

@shaze

Genau. Wenn der Druckausgleich weh tut, dann versuch es nicht wieder - sonst belastest Du das Mittelohr noch mehr. Entweder es geht oder es geht nicht. In diesem Fall: Arzt. Wenn Du Ohrentropfen hast, dann kannst Du davon etwas nehmen - aber eigentlich ist HNO angesagt.

@Baiana

Bei deinen Beschwerden würde ich sagen, daß du eine Gehörgangsentzündung hast

Du bist ein Fall für den HNO- Notdienst

In wie fern..?

nein stimmt nicht

Was möchtest Du wissen?