Doc Morris Apotheken günstiger als herkömmliche Apotheken?

5 Antworten

ich bestelle seit vielen Jahren bei Doc Morris. Bin immer zufrieden Die angebotenen Ware ist nicht günstiger als in anderen Apotheken aber die Zuzahlung ist nur die Hälfte Wenn dann viele Medikamente gebraucht werden rechnet sich das günstiger als eine normale Apotheke.

Hallo Eralgrey,

DocMorris hat stationäre Apotheken, sogenannte Präsenzapotheken, die den Namen und das "markenbild" von Doc Morris tragen, aber rechtlich selbständig sind und, wie jede andere Apotheke auch, einem selbständigen Apotheker gehören. Es handelt es also NICHT um eine Kette wie ALDI o.ä.

Wie mehrere neue "Apotheken-Ketten" locken die neuen Apotheken mit Aktionen und günstigen Preisen und ja, dabei KANN man sparen, wenn man gerade das benötigt, was in der Aktion ist. Ausserhalb ist die Ersparnis in der Präsenz-Apotheke, auch bei Doc Morris, eher gering.

Allerdings betreibt Doc Morris (und damit haben die angefangen und sind groß und bekannt geworden) auch eine VERSAND-Apotheke. Und DORT sind die Preise von rezeptfreien Medikamenten (rezeptpflichtige, sogenannte RX DÜRFEN in Deutschland nicht rabattiert werden...) dauerhaft günstiger.

Es gibt mittlerweile etwa 150 zugelassene, sichere deutsche Versand-Apotheken. Ein Dienst wie der im ersten Beitrag erwähnte Medizinfuchs oder zum Beispiel die Suchmaschine www.apomio.de zeigen für zehntausende von Medikamenten die Angebote vieler Apotheken, die im Internet versenden.

Wenn Doc Morris dort gelistet ist, dann meist ziemlich weit hinten mit hohen Preisen. Eine Suche bei einer auf Medikamente spezialisierten Suchmaschine (die anderen haben meist nur ein paar Apothekenshops gelistet und sind nicht aussagekräftig) lohnt sich immer!

Teilweise ändern die Apotheken die Preise MEHRFACH am Tag, selbst für ein neues Produkt wie die gerade freigegebenen ALLI Kapseln sind Ersparnisse von über 45% möglich.

Doc Morris ist nur gut wg der Zuzahlungsersparnis von 50% Bei den freiverkäuflichen Medis haben sie durchschnittliche Preise. Absolut top und seriös: www.medizinfuchs.de Die günstigste Versandapotheke für das gesuchte Medikament finden! Wirklich günstig!

Oje, wieder jemand auf DocMorris hereingefallen ...

In den DocMorris-Apotheken vor Ort spart der Patient eben KEINE Zuzahlung. Diese Apotheken unterliegen deutschem Recht, und von daher müssen sie die Rezeptgebühr für die Krankenkassen eintreiben und abführen. In voller Höhe.

Was die holländische Versandsparte macht, unterliegt zwar auch deutschem Sozialversicherungsrecht, aber seit Jahren ist das denen jenseits der Grenze egal, trotz klarer Gerichtsurteile. Hier werden illegal teilweise Zuzahlungen erlassen, wobei das insofern nicht mit rechten Dingen zugehen kann, als die Zuzahlung teilweise höher ist als der Ertrag, den eine Apotheke an einem Präparat hat - und zu verschenken hat kein Konzern etwas. Hier sollten die Patienten einfach mal mitdenken ...

Was die Preise für nicht-verschreibungspflichtige Arzneimittel anbelangt, lockt DocMorris die Patienten in die Apotheken - um dort unverschämt Präparate, die gerade nicht marktschreierisch beworben werden, teurer anzubieten als die Apotheken, die nicht preisaktiv sind.

Und noch ein Hinweis zu den DocMorris-Apotheken: Abgesehen davon, dass ein Apotheker, der den Namen führen möchte, seine eigene Philosophie über Bord werfen muss, zahlt der Apotheker horrende Franchise-Gebühren an den Franchise-Geber. Die verdienen sich dumm und dämlich. Wie der Apotheker diese sinnlosen Zusatzkosten wieder hereinbekommt, bleibt ihm überlassen. Von mehr Umsatz, den DocMorris ihm verspricht, kann niemand leben - es zählt einzig und alleine der ERTRAG, also das, was nach Abzug der Kosten übrig bleibt.

bin auch dafür, du machst online den preisvergleich. neben medizinfuchs gibts auch medipreis oder www.preisfuerst.de

nein die preise sind nicht kompatibel mit den internet angeboten finger weg

Preise mußt du vergleichen

Was möchtest Du wissen?