diabetes,wieso,spritzen,schule,?

4 Antworten

Hallo!

Du hast offenbar Diabetes Typ 1 und den können bereits Babys bekommen. Dein Körper kann jetzt nicht mehr genug Insulin erzeugen, später wird er garkeines mehr erzeugen können. Deshalb musst du es auch mit einem Pen oder einer Insulinpumpe von außen zuführen.

Der Körper verwandelt alle Kohlehydrate, die du isst, in Zucker um. Das Insulin braucht dein Körper um den Blutzucker abzubauen und damit die Körperzellen zu versorgen. Das Insulin macht sozusagen den Weg für den Zucker in die Zellen frei. Ist kein oder zu wenig Insulin vorhanden, dann steigt der Blutzucker immer weiter an - Diabetes entsteht.

Das solltest du aber bereits in einer Diabetikerschulung gelernt haben. Sollte das nicht so sein, musst du unbedingt eine Schulung machen. Du wirst dich in Zukunft selbst um deinen Blutzucker kümmern müssen und je mehr du über deine Krankheit weißt, desto besser werden deine Blutzuckerwerte sein! Keine Angst, du wirst dich schnell daran gewöhnen! Ich bin sicher, du schaffst das!

Vielleicht magst du dich ja mal mit anderen Jugendlichen mit Diabetes austauschen und sehen wie sie damit umgehen.

http://www.diabetes-kids.de/

Vielleicht kannst du ja auch mal zu einem Treffen gehen. Es hilft sehr zu sehen, wie andere damit klar kommen!

Noch ein paar wichtige Tipps von mir:

  • Verstecke dich niemals mit deinem Diabetes! Es ist eine Krankheit aber sie ist weder ansteckend noch sonst gefährlich für jemand anderen.
  • Gehe offen und ehrlich damit um und wenn dich jemand danach fragt, dann rede ganz einfach darüber.
  • Wenn du einmal gelernt hast wieviel du für welche Mahlzeit spritzen musst, kannst du fast alles essen, wie ein gesunder Mensch. Das einzige was dich unterscheidet ist, dass du das benötigte Insulin von außen zuführen musst.
  • Lass dir von niemandem sagen, dass du ganz normale Dinge jetzt nicht mehr tun kannst, weil du Diabetes hast! Diabetiker können wirklich fast alles tun!

Deine Eltern sollten unbedingt deine Lehrer informieren! Sie müssen im Notfall wissen was zu tun ist, wenn du mal unterzuckerst und nicht richtig reagieren kannst.

Da du womöglich in der Stunde mal messen oder auch essen musst, wird dein Klassenlehrer wahrscheinlich auch die Klasse unterrichten, damit es keine Störungen im Unterreicht gibt.

Ich denke, deine engsten Freunde solltest du vielleicht selbst aufklären. Triff dich doch während der Osterferien mal mit ihnen.

Du wirst sehen, bald ist alles nur noch halb so schlimm! Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Wieso du mit 16 Diabetes bekommst, wird dir so genau keiner sagen können. Und niemand ist schuld daran.

Die Schulungen für Diabetiker bezüglich Ernährung und Insulin spritzen sind überlebenswichtig für dich. Hast du das im Krankenhaus denn nicht bekommen? Wenn du nicht Bescheid weißt, kannst du nämlich sterben. Sehr schnell. An Unterzuckerung.

Ihr solltest jetzt unbedingt einen Diabetologen für dich suchen, der dich in den nächsten Jahren betreut und berät. Keinen Hausarzt. Die meinen zwar, sie wüssten alles. Über Diabetes aber eben nicht. Dafür gibt es nicht ohne Grund Spezialisten!

In der Schule müssen ALLE Lehrer und mindestens deine Klassenkameraden über deinen Diabetes bescheidwissen. Das kann für dich den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten. Sie müssen wissen, was sie tun müssen, wenn du ohnmächtig vom Stuhl oder vom Stufenbarren fällst! Wo dein Traubenzucker ist! Wo sie anrufen müssen!

Die Lehrer müssen auch wissen, dass du keine Aufmerksamkeit haben willst, wenn du im Unterricht dein Messgerät herausholst und dich in den Finger stichst. Weil du gemerkt hast, dass dir komisch ist und du Unterzucker vermutest. Und dass du dann mitten im Unterricht essen und trinken darfst. Weil sich dein Diabetes nicht an Pausenzeiten hält.

Ansonsten ist ein Leben mit Diabetes eigentlich ganz normal, wenn man einmal Bescheid weiß. Ich hab jetzt seit 14 Jahren Diabetes und hatte mich recht schnell daran gewöhnt...

LG, deine Diätassistentin

Du hast deshalb Diabetes bekommen, weil dein Immunsystem einmal einen folgenschweren Fehler gemacht hat. Das immunsystem ist dafür da, dass der Körper mit Krankheitskeimen fertig werden kann und du nicht gleich an einem Schnupfen oder irgend etwas anderem zugrunde gehst. Bei dir hat das Immunsystem aus noch nicht genau feststellbaren Gründen geglaubt, dass die insulinproduzierenden Zellen, die in deiner Bauchspeicheldrüse sitzen, gefährliche Krankheitserreger sein müssen - also hat das Immunsystem sie angegriffen und zerstört. Daher kann dein Körper jetzt das Insulin, das für den Zuckerstoffwechsel und damit für die Funktionen deines ganzen Körpers unbedingt erforderlich ist, nicht mehr wie bei gesunden Menschen selbst in ausreichender Menge herstellen - daher musst du deinem Körper das Insulin von außen zuführen. Von seiner Form her ist das Hormon Insulin ein Protein - daher würde es deinem Körper nichts bringen, wenn du das Insulin schlucken würdest. Wenn das Insulin in den Magen gerät, wird es wie jedes andere Eiweiß einfach verdaut und kann dann nicht wirken - Schlucken wäre also ziemlicher Blödsinn. Wenn das Insulin unter die Haut gespritzt wird, dann gelangt es von dort aus über die Blutbahnen überall dorthin, wo der Körper es braucht, ohne durch die Verdauungssäfte zerstört zu werden.

Ein solcher Fehler des Immunsystems geschieht meistens im Kindes- oder Jugendalter - daher wurde diese Form des Diabetes früher (und manchmal auch heute noch) als Jugend-Diabetes bezeichnet. Heute sagt man normalerweise "Typ-1-Diabetes". Die Ursachen von Typ-2-Diabetes liegen ganz woanders, und daher ist auch die Behandlung von Typ-2-Diabetes anders als die Behandlung von Typ-1-Diabetes. Auch kann man Typ-2-Diabetes sehr wirksam vorbeugen - bei Typ-1-Diabetes geht das nach heutigem Wissensstand leider nicht. Da allerdings Typ-2-Diabetes um ein vielfaches häufiger auftritt als Typ-1-Diabetes sind diese Unterschiede den allermeisten Menschen nicht bewusst - sie hören den Begriff "Diabetes" und glauben zu wissen, dass man diese Krankheit erst im höheren Lebensalter und auch nur bei Übergewicht bekommt. Viele glauben sogar, dass ein Diabetiker selbst Schuld ist an seiner Erkrankung, weil er sich ungesund ernährt hat, zu viel Süßes gegessen und nicht auf sein Körpergewicht oder ausreichende Bewegung geachtet hat. Das trifft möglicherweise auf einen ziemlich großen Anteil der Typ-2-Diabetiker zu - aber mit Typ-1-Diabetes, wie du ihn hast, hat das rein GARnichts zu tun...

ja, den lehrer musst , MUSST du das unbedingt sagen. also diabetiker steht ja auch die gefahr unterzuckert zu sein, im notfall wird dir schwindlich und kannst das bewustsein verliern, und du kannst dir nicht mehr helfen, wenn man weis was du hasst, ist viel einfacher zu reagieren. auch für deine kameraden ist es wichtig zu wissen, was du hast, zb sport, oder sonstige sachen, wiso nur du im unterricht essen darfst , usw.

lg liamoo

diabetes wird einem im normalfall schon von geburt an angeboren, oder bekommt es im alter. wiso genau du es schon mit 16 hast, kann ich dir nicht sagen. aber zum trost, wir haben auch jemand in der klasse, der es mit 14 urplötzlich bekommen hat..

Was möchtest Du wissen?