Chihuahua mit leichtem Überbiss

7 Antworten

ein leichter Überbiss ist kein Problem und er kann sich auch noch verwachsen wenn die 2. Zähne kommen, du kannst ihn kaufen wenn du nicht züchten, oder ausstellen willst, kastrieren muß man ihn deshalb auch nicht ! allerdings würde ich eine Preisminderung aushandeln und mir das Wurfabnahme-Protokoll zeigen lassen ob es wirklich nur ein leichter Überbiss ist,

ich als Mensch habe auch kein Scherengebiss und erfreue mich bester Gesundheit, LG Wyona

Also ein Überbiss bei einem Chihuahua gilt leider als fehlerhaft. Ich würde ihn nicht kaufen, denn durch dieses Problem kann es zu vielen Schäden kommen.

Sie können nicht richtig beissen und das kann auch zu Organschäden führen.

Bei Bulldoggen, Mops, Boxer oder Pekinese gilt es als Rassemerkmal. Bei allen anderen Rassen ist es ein Fehler.

Überlege es dir nochmal.

Tja,ich würde ihn auch nicht kaufen. Das problem ist alle Welpen sind sehr sehr schön doch dieser hund bekommt bestimmt noch seinen zahnwechsel und das kann dann noch ausgeprägter sein wie es jetzt ist. Dann wenn sie ihr futter beissen es sind alles so Dinge. Oder vielleicht möchtest du doch mal das er Papa wird und das ist dann nicht empfehlenswert.

Chihuahuas mit Überbiss sind als Liebhabertiere (und für Liebhaberpreise!!!!) und im Idealfall nur kastriert zu verkaufen. Probleme wird er deswegen wahrscheinlich nicht haben, aber ihr solltet auf keinen Fall mit ihm züchten.

Fühl auch mal nach der Fontanelle, die sollte nicht zu groß, am besten sogar geschlossen sein. Und geht ne Runde mit dem Süßen, viele Züchter halten ihre Chihuahuas ausschliesslich im Haus und an spazieren gehen ist gar nicht zu denken, die machen sich ein vor Angst.

@meinName

Das kommt übrigens öfter vor, hatten mehrere in der Praxis mit leichtem Überbiss und keiner hatte Schwierigkeiten beim fressen.

@meinName

Danke Dir!

Die Züchterin hat uns einen sehr guten Preis gemacht und züchten wollen wir nicht.Er ist halt nicht zur Weiterzucht geeignet.Danke für die Antwort

@pusteblume14

Da fällt mir noch ein: Frag doch mal bei Hundeschulen in deiner Nähe nach speziellen Kleinhundegruppen, der Besuch kann grad bei schwer zu erziehenden Rassen wie Chihuahuas eine rieeesen Hilfe sein.

immer diese nimm lieber was aus dem tierheim

Ich wundere mich immer über diese Aussage, nimm lieber einen Hund aus den Tierheim.

Als wenn es verwerflich wäre einen Hund vom Züchter zu kaufen.

Ich denke auch nicht, dass diese Haltung die Lösung für das Problem ist, dass so viele Hunde ins Tierheim kommen.

Eine Lösung für dieses Problem kann meiner Meinung nach nur sein, dass nicht jeder Mensch ein Hund kaufen kann, das man eine Art Füherschein im Vorfeld machen muß.

Das Hunde teurer werden, so dass man für die Anschaffung sparen muß.

Das Züchter nicht unbegrenzt züchten dürfen.

Gegen die Maßenvermeher muß vorgegangen werden.

usw.

Was möchtest Du wissen?