Brustwarzenpiercing: Teuer und schmerzhaft?

5 Antworten

40-60€ pro Nippel..
Stechen tut schon sehr weh, aber das sind ja nur n paar Sekunden.. In der Abheilzeit tuts nur weh, wenn man hängen bleibt..
Und bloss nicht betäuben lassen.. Bei ner Betäubung kann sich das Gewebe verformen und dann könnte das Piercing schief sein.. Ausserdem bringt das eh nichts.. Es wird ja nur ausserhalb betäubt, also merkt man trotzdem noch, wie die Nadel durch geht..
Sonst noch fragen? :)

Wenn es von einem Könner gemacht wird, dann ist es nicht besonders schmerzhaft und kostet so zwischen 50 € und 80 €. Das Risiko für eine Entzündung ist bei ordentlicher Pflege auch nicht sehr groß, die Abheilung dauert bei Männern ca 2 - 3 Monate beziehungsweise 3 - 4 Monaten bei Frauen. Man kann es mit Xylocainspray oder Emla-Creme sehr gut betäuben, nur Eisspray ist nicht geeignet, auch wenn manche Studios sowas anwenden...

Endlich mal was normales zu dem Thema.Danke, Needle. Du weißt wenigstens aus Profisicht zu berichten.

Ich würde mir nicht nochmal ein BWP stechen lassen - aber nicht weil ich es bereue, sondern wegen der Schmerzen. Ich finde BWPs weiterhin wunderschön, aber wenn meins denn mal weg wäre, würden mich allein die Schmerzen davon abhalten, es nochmal machen zu lassen.

Gezahlt hab ich 70 €, glaube ich. Regulär hätte es aber 80 € gekostet, iin meinem Preis war der "Stammkundenrabatt" dabei, sozusagen. :)

hm.... ich fand es nicht besonders schmerzhaft!ist auch relativ schnell abgeheilt... nach 2 tagen habe ich nichts mehr gespürt... und bei uns hat es 50euro gekostet, mit nachsorge und desinfektionslösung zum mitnehmen. würde es wieder machen! keine frage!!!

Erstmal sind diese Antworten hier ja mal wieder köstlich...kaum einer der was zur Sache sagen kann, aber ein Haufen primitivlinge, die mit ihrer Meinung (die keinen interessiert) nicht hinterm Berg halten können. Ob das Piercen teuer ist, ist relativ und von Piercer zu Piercer verschieden. Ich hab pro Nippel 50€ bezahlt und finde es nicht teuer. Schließlich hat man eine ganze Weile was davon. Schmerzhaft ist das Stechen an sich nicht (man ist eh viel zu aufgeregt, um das richtig mitzubekommen). Betäuben würde eh nichts bringen, da beim Piercer nur eine oberflächliche Betäubung möglich wäre. Direkt nach dem Stechen ist der Nippel für einige Tage "dauersteif" und ziemlich geschwollen, was aber bei guter Pflege sehr schnell wieder nachlässt. Zieh einfach einen Polster-BH an, dann merkst du das gar nicht. Ich finde auch, Angst vor Schmerzen sollte einen nicht daran hindern, sich verzieren zu lassen. Jeder Schmerz hört schließlich wieder auf ;)

DH. Danke!

Was möchtest Du wissen?