Bruch in der Wachstumsfuge am Schienbein?

4 Antworten

Ich weiß, dass es jetzt zu spät sein wird, aber ich (14) habe mir vor 1 Monat die Wachstumsfuge zwischen Fuß und Schienbein gebrochen. Hier bei uns in der Stadt gibt es einen Fußchirugen, der mich behandelt. Ich soll 4 Wochen eine Orthese tragen, damit mein Fuß ruhig gestellt ist und wenn die schmerzen nicht weg sind dann OP.

Mein Sohn hat sich Ende November beim skateboardfahren ebenfalls einen Bruch zugezogen und zwar am Schienbein selbst mit einer Öffnug der Wachstumsfuge. Er wurde im Krankenhaus nicht operiert! Bei der Nachbehandlung bei einem anderen Orthopäden bemängelte dieser, daß es nicht operiert wurde, wegen eben dieses möglichen fehlerhaften Weiterwachsens. Der Heilprozess wurde somit innerhalb 6 Wochen beobachtet und 3x geröngt und scheint recht vielversprechend geheilt. Nun heißt es abwarten.Der Gips ist nun nach 5 Wochen ab und er läuft seit den Weih nachtsferien ohne Krücken umher. Doch wie geht es nun weiter, wie und wann kann mein Sohn das Bein wieder belasten, für den Bewegung zum Leben gehört, wie atmen!!

In jedem Fall der Versicherung des Platzinhabers anzeigen. Kommt es später im laufe des Wachstum zu einer Fehlentwicklung - was nicht sein muß! - kann Rente beansprucht werden.

Wenn dieser Bruch operiert wird, stehen die Chancen gut, dass alles wieder in Ordnung kommt! Mein sohn hatte den Ellebogen in Nähe der Wachstumsfuge gebrochen, wurde nicht operiert und hat nun eine Fehlstellung!

ob es operiert wird, wird uns heute mitgeteilt. es ist minimal verschoben mal sehen was der unfallchirurg heute sagt. ich bin nämlich auch der meinung das man das richten sollte bzw. habe es gelesen und von vielen gehört.

@SJLPE

Kann dir nur raten, euch noch eine andere Meinung einzuholen, sollte der Unfallchirug heute gegen eine OP sein! Wichtig ist auch, das es ein Kinderchirug ist! Alles Gute.

@zwergenmama

danke schön.holen uns heute die zweite meinung ein.

Was möchtest Du wissen?