Brille mit Glasgläsern zu schwer?

5 Antworten

Wenn der Arzt bescheinigt, dass die Dioptrien zu hoch sind, und Dich die schwere der Gläser belastet, kannst Du auch die Gläser mit dem dünnen Charakter bekommen, die habe ich auch. Du hättest auch ein leichteres Gestell nehmen müssen, sprich einmal mit Deinem Optiker. Manchmal brauchen Augen Urlaub von den Kontaktlinsen.

Ich bin sehr stark kurzsichtig und habe auch Glasgläser, da Kunststoffgläser eindeutig zu dick gewesen wären. Vorher hat mein Optiker aber Gestell plus zu erwartende Gläser ausgerechnet, wieviel Gramm ich auf der Nase zu tragen habe. Hast du vielleicht ein großes Gestell, mag es schon sein, daß es etwas schwer geworden ist. Beim Optiker auf jeden Fall die Brille so richten lassen, daß sich keine Druckstellen an Ohren und Nasen bilden. Okay, wird vielleicht doch, aber bei richtiger Ausrichtung drückt es dann nicht.

Hallo, Sina2707! Wenn mein Rat dir helfen kann, werde ich sehr froh! Es handelt sich um eine Aufhängevorrichtung für Brille, die von dir selbst (oder mit Hilfe deines Freunds) gemacht werden kann. Die Aufhängevorrichtung besteht aus einem einfachen Saugnapf, der auf die menschliche Stirn angebracht wird, sowie einem Drahtzweig, der auf dem Saugnapf befestigt ist. Unteres Ende des Drahtzweiges weist mindestens einen vorwärts angeordneten Haken auf, um auf diesen die Brille aufzuhängen, so dass dabei die Nasenpads sich mit der Nase nicht berührt werden könnten. Auf die Stirn wird die Aufhängevorrichtung kinderleicht befestigt, sowie einfach von dieser entfernt. Zur Befestigung wird der Saugnapf gegen bestimmte Stirnfläche gedrückt, wodurch der Saugnapf, durch die Vakuumwirkung, auf der Stirn bleibt. Mittels deiner Finger kannst du Formen von Schleifen des Drahtzweiges ändern, so dass die Lage der Brille zu genauen Formen und Abmessungen von deinen Stirn, Nase sowie Augen- und Ohrenlage angepasst werden kann. Dabei kannst du folgende klare Vorteile haben: + die Brille lastet die Nasenwurzel nicht, + die Brille rutscht nach unten nicht ab, + auf der Nasenwurzel entstehen keine dunkle Stellen wegen dem Kontakt mit der Nasenpads, + die Aufhängevorrichtung beeinträchtigt deine Frisur nicht, während die Aufhängevorrichtung auf die Stirn befestigt oder diese ab der Stirn entfernt wird, + die Brille kann auf der Nase bleiben, wenn der Saugnapf ab der Stirn entfernt wird, + die Aufhängevorrichtung ist universell für alle Brillen, z.B., optische, Sonnenbrillen oder andere, + die Aufhängevorrichtung bleibt unversehrt, z.B., wenn sie zufällig zum Boden gestürzt oder stark zusammengepresst ist, + die Abmessungen und Gewicht der Aufhängevorrichtung ist geringfügig klein, + der Saugnapf und Draht sind billig, + ein "alter" Saugnapf, der wegen seiner schlechten Elastizität weiter nicht genutzt werden kann, kann sofort auf einen "frischen", flexibleren Saugnapf ersetzt werden, so dass dabei kein Problem für den Geldbeutel entsteht, weil der Saugnapf einen niedrigen Preis aufweist, + die Aufhängevorrichtung für Brille kann man beispielsweise zum Tragen von Brillanten oder nicht teueren Schmuckselementen verwenden, oder für erotische Massage, oder für Vakuumreinigen der Stirnhaut, u.a.m.

 - (Brille, Glasgläser)  - (Brille, Glasgläser)

Hallo, Sina2707!

Wenn mein Rat dir helfen kann, werde ich sehr froh!

Es handelt sich um eine Aufhängevorrichtung für Brille, die von dir selbst (oder mit Hilfe deines Freunds) gemacht werden kann.

Die Aufhängevorrichtung besteht aus einem einfachen Saugnapf, der auf die menschliche Stirn angebracht wird, sowie einem Drahtzweig, der auf dem Saugnapf befestigt ist.

Unteres Ende des Drahtzweiges weist mindestens einen vorwärts angeordneten Haken auf, um auf diesen die Brille aufzuhängen, so dass dabei die Nasenpads sich mit der Nase nicht berührt werden könnten.

Auf die Stirn wird die Aufhängevorrichtung kinderleicht befestigt, sowie einfach von dieser entfernt.

Zur Befestigung wird der Saugnapf gegen bestimmte Stirnfläche gedrückt, wodurch der Saugnapf, durch die Vakuumwirkung, auf der Stirn bleibt.

Mittels deiner Finger kannst du Formen von Schleifen des Drahtzweiges ändern, so dass die Lage der Brille zu genauen Formen und Abmessungen von deinen Stirn, Nase sowie Augen- und Ohrenlage angepasst werden kann.

Dabei kannst du folgende klare Vorteile haben:

  • die Brille lastet die Nasenwurzel nicht,

  • die Brille rutscht nach unten nicht ab,

  • auf der Nasenwurzel entstehen keine dunkle Stellen wegen dem Kontakt mit der Nasenpads,

  • die Aufhängevorrichtung beeinträchtigt deine Frisur nicht, während die Aufhängevorrichtung auf die Stirn befestigt oder diese ab der Stirn entfernt wird,

  • die Brille kann auf der Nase bleiben, wenn der Saugnapf ab der Stirn entfernt wird,

  • die Aufhängevorrichtung ist universell für alle Brillen, z.B., optische, Sonnenbrillen oder andere,

  • die Aufhängevorrichtung bleibt unversehrt, z.B., wenn sie zufällig zum Boden gestürzt oder stark zusammengepresst ist,

  • die Abmessungen und Gewicht der Aufhängevorrichtung ist geringfügig klein,

  • der Saugnapf und Draht sind billig,

  • ein "alter" Saugnapf, der wegen seiner schlechten Elastizität weiter nicht genutzt werden kann, kann sofort auf einen "frischen", flexibleren Saugnapf ersetzt werden, so dass dabei kein Problem für den Geldbeutel entsteht, weil der Saugnapf einen niedrigen Preis aufweist,

  • die Aufhängevorrichtung für Brille kann man beispielsweise zum Tragen von Brillanten oder nicht teueren Schmuckselementen verwenden, oder für erotische Massage, oder für Vakuumreinigen der Stirnhaut, u.a.m.

 - (Brille, Glasgläser)  - (Brille, Glasgläser)

Ich habe Glasgläser, die aber extra dünn geschliffen sind. Außerdem habe ich eine Brille ohne Nasenflügel, die somit eine größere Auflagefläche hat.

Du könntest die Auflagefläche vergrößern lassen oder Dir auch ein anderes Gestell aussuchen. Dann geht aber nur ein kleineres in dem die Gläser eingeschliffen werden können.

Letzteres ist natürlich sehr aufwendig. Dein Optiker berät Dich sicher gerne.

Was möchtest Du wissen?