Blutdruck 114 zu 73 zu niedrig?

5 Antworten


Gehe zum Arzt und lass ein Belastungs- EKG machen.

Es hat wenig Sinn, den Blutdruck bei einer einmaligen Messung bewerten zu wollen. Die 113 ist etwas wenig (Daumenwert: 100 + Lebensalter) aber noch im Normalbereich.
Wenn überhaupt, dann solltest Du solche Messungen über den Tag verteilt machen. Der Blutdruck kann nämlich durchaus mal schwanken ...


"Daumenwert: 100 + Lebensalter"

Aber wirklich nicht, erzähle bitte nicht einen solchen Unsinn.

@Aliha

Tatsächlich.


Sie werden sich die Frage stellen: , Ab welchem Wert bin ich normoton (normaler Blutdruck), ab wann bin ich hyperton (zu hoher Blutdruck), oder bin ich vielleicht hypoton (zu niedriger Blutdruck)? Lange Zeit galt als Faustregel die Gleichung: Normalwert = 100 + Alter.
Langzeitstudien haben inzwischen gezeigt, dass das eine falsche Formel ist.  Beträgt der systolische Blutdruck eines Sechzigjährigen 160 (100 + 60), so ist sein Infarkt- und Schlaganfallrisiko signifikant erhöht. WHO Studien kommen zu dem Schluss, dass unabhängig vom Alter das Überschreiten des systolischen Wertes von 140 mmHg die Mortalität und
Morbidität, bedingt durch kardiovaskuläre Komplikationen, signifikant erhöht.

Wieder was gelernt ....

Deine Beschwerden hatten nichts mit dem aktuellen Blutdruck zu tun, der war völlig in Ordnung. Wenn dir das öfter passiert, dann lasse dich vom Arzt untersuchen.

Mit dem Blutdruck wirst Du 100 Jahre alt. Wenn einem mal schwindelig wird und man fast umkippt, ist das nichts Schlimmes. Trinke ausreichend, Essen solltest Du auch nicht vergessen.

Hallo,

der beste Blutdruck ist 120 zu 80 .  Zum kollabieren bist Du also sehr weit entfernt. Wer erzählt so einen Unsinn ?

Alles Gute

Vollkommen normal

Was möchtest Du wissen?