Bis wieviel jahren zum kinderkardiologe?

2 Antworten

Wozu dann eine "Kontrolle"? Da wäre ein normaler Hausarzt erstmal angebracht. In deinem Alter würde ich vielleicht mir gleich einen Hausarzt suchen, keinen Kinderarzt mehr. Du könntest den aber kontaktieren und da durchaus nachfragen. Ich gehe halt davon aus, du hast keinen.....

Dich hab ich aber zum kardiologen möchte ich gehen weil beide meine eltern einen angeborenen herzfehler haben und ich nur sicher gehen möchte dass ich diesen nicht vererbt bekommen habe

@NEONBLAUPINK99

finde ich gut, dass so zu machen , ABER, wenn du mein Sohn wärest, hätte ich das längstens schon abgeklärt. Und natürlich frage ich mich, wieso bei den Vorerkrankungen deiner Eltern bei den vielen U-Untersuchungen das nicht zur Sprache kam. Aber vielleicht bist du ja nicht von hier. Wie dem auch sei. Ich würde diesbezüglich doch erstmal recherchieren und Hausarzt befragen, ob dieses Krankheitsbild überhaupt vererbar ist. Dann hätten deine Eltern auch keinen Grund, darauf zu achten. Es ist einfach so, dass man länger auf einen Termin warten muss (aber das spielt ja die große Rolle nicht bei dir) und ich saß ungelogen 4 Stunden im Wartezimmer (vorher 3 Monate auf Termin gewartet - also kein notfall oder so)  bis ich bei dem Kardiologen dran kam. Fachärzte sind für mich wichtig, aber wenn ich diese umgehen kann mit Besuch bzw. Abklärung beim Hausarzt bin ich echt froh. Du musst auch wissen, dass diese ungern beim ersten Besuch Untersuchungen anordnen, d.h. du bekommst dann weitere Termine, wenn du Pech hast.

Du kannst prinzipiell zu beiden Ärzten gehen. Ich würde danach entscheiden, wer schneller einen Termin frei hat und vll. nach Bewertungen. 

Was möchtest Du wissen?