Bekommt man eines Tages Diabetes, wenn man fast jeden Tag eine 100-g-Tafel Schokolade isst?

10 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Diabetestypen.

Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunkrankheit. Das eigene Immunsystem zerstört die Betazellen in der Bauchspeicheldrüse und der Körper kann kein Insulin mehr herstellen. Mit ungesunder Ernährung/zu viel Schokolade hat das nichts zu tun. Es gibt bis heute keine Möglichkeit sich vor der Krankheit zu schützen. Allerdings sind nur etwa 5% aller Diabetiker von dieser Form betroffen.

Ungefähr95 % der Diabetiker haben Typ 2 . Hier kann die Bauchspeicheldrüse noch Insulin herstellen, aber die Körperzellen reagieren nicht mehr richtig darauf. Es besteht eine Insulinresistenz.. Die größten Risikofaktoren für Diabetes Typ 2 sind:

  • genetische Faktoren
  • Alter (es sind meistens ältere Menschen betroffen)
  • Bewegungsmangel
  • Rauchen

    -> Das hat jetzt alles noch nichts mit Schokolade zu tun

  • und vor allem Übergewicht

Ob das Übergewicht durch zuviel Schokolade, andere Süßigkeiten, zu fettiges Essen, als Nebenwirkung von Medikamenten, oder durch andere Ursachen entstanden ist spielt dabei keine Rolle.

Fazit: wenn du soviel Schoko isst dass du davon dick wirst , erhöhst du dein Risiko für Typ 2 Diabetes. Ansonsten brauchst du dir keine sorgen machen. Schokolade gehört natürlich trotzdem nicht zu den gesündesten Lebensmitteln. LG

0blivion  01.11.2012, 18:52

Danke für die Auszeichnung !

kimmy125  27.01.2019, 02:10

Gute Antwort!

Alleine von der täglichen Schokolade wirst du kein Diabetis bekommen.Wenn du dich ansonsten gesund und ausgewogen ernährst, dich ausreichend bewegst,Sport machst und auf deine tägliche Kalorienzufuhr achtest,kannst du dir die Schokolade gönnen.Muß ja nicht jeden Tag eine ganze sein :-) Der Ausbruch der Krankheit wird durch Übergewicht, falsche Ernährung und Bewegungsmangel gefördert.Diese Faktoren erhöhen nämlich den Bedarf an Insulin und daher geschieht es schneller, dass die Bauchspeicheldrüse mit der Insulinproduktion überfordert ist.Ein besonders hoher Risikofaktor ist das innere Bauchfett, das auch völlig schlanke Menschen haben können.

Die Gefahr besteht in jedem Fall eher. Diabetis II wird durch übermäßigen Zucker begünstigt, daher sollte man nicht übertreiben.

Eine der vielen Empfehlungen zu Gesundheit, auch im Kontext Live-Work Balance, ist ein möglichst gleichbleibender Blutzuckergehalt. Z.B. durch mehrere (5) kleine Mahlzeiten während des Tages. - Da passt die 100g Tafel Schokolade nicht so ganz in das Konzept.

Es gibt die Vermutung, dass starke Schwankungen des Blutzuckergehaltes Diabetes begünstigen.

Es spielen auch natürlich andere Fakten eine Rolle mit, aber es kann auch an Vererbungen liegen, wenn ein Elternteil vom Diabetes betroffen ist oder war. Aber man muß wohl sagen, wenn man geregelt viel Süßigkeiten ißt, ist es nicht förderlich keinen Diabetes zu bekommen."