Beim Duschen kommt zu wenig warmes Wasser raus, was ist die Ursache?

6 Antworten

Das kann passieren, wenn der Ausgleichsbehälter defekt ist bzw. nicht ausreichend Druck auf der Leitung ist, um es bis zu dir in deine Etage zu befördern. Ein weiterer Grund kann sein, wenn außer dir noch jemand zeitgleich Warmwasser zapft - solche Zufälle gibts auch. Beides kenne ich von uns hier im Haus.

Bei uns muß das Warmwasser vom Heizungskeller bis ganz oben 3 Stockwerke überwinden, wo es schon mal dauert, bis es die erforderliche Temperatur hat.

Es gehört aber laut den meisten Mietverträgen zu den Pflichten des Mieters, dem Vermieter Bescheid zu sagen, wenn etwas Technisches nicht funktioniert (falls er es nicht schon selbst bemerkt hat), damit der Fehler behoben werden kann.

Warmwasser

 Ich würde darüber erstmal mit dem Vermieter sprechen. Ich hatte das Problem auch schon mal und musste jeweils vor dem Duschen und spülen mehrere Minuten lang den Warmwasserhahn geöffnet haben, bevor endlich heißes Wasser kam. Das war ganz schön nervig und ich finde auch Wasserverschwendung.

Das sind deine Rechte:

(dmb) Der Vermieter muss die zentrale Warmwasserversorgung des Mietshauses das ganze Jahr, 24 Stunden am Tag, in Betrieb halten. Nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) gehört es zu den vertraglichen Vermieterpflichten rund um die Uhr ausreichend warmes Wasser mit einer Mindesttemperatur von 40 – 50 Grad Celsius zur Verfügung zu stellen.

Wassertemperaturen von weniger als 40 Grad Celsius sind ein Wohnungsmangel. Der Mieter hat Anspruch auf Abhilfe, so lange das Wasser nicht warm wird, kann er die Miete kürzen.

Gerichte halten es, so der Deutsche Mieterbund, teilweise für zumutbar, dass der Mieter das Wasser kurze Zeit ablaufen lassen muss, bevor warmes Wasser aus der Leitung kommt. Nach einem Urteil des AG Schöneberg (102 C 55/94) muss spätestens nach 10 Sekunden bzw. höchstens nach 5 Liter Wasserverbrauch eine Temperatur von 45 Grad zur Verfügung stehen. Wer beispielsweise 5 Minuten warten muss, bis das Wasser 40 Grad warm wird, kann die Miete um 10 % kürzen. Wird das Wasser nur 36,5 Grad warm, könnte damit allenfalls geputzt werden, diese Temperaturen sind aber zum Baden und Duschen, so das Gericht, ungeeignet.

Konkrete Rechtsberatung bei allen DMB-Mietervereinen.

hallo,

es könnte am warmwasserspeicher im keller liegen (reguliert das warmwasser im haus). wenn du was umstellen willst, dann kann dir ein elektroniker dabei helfen.

elektronikerin im ersten lehrjahr

Kommt auf die Erwärmungsart an.

Durchlauferhitzer oder Speicher ist verkalkt.

Warmwasserversorgung vom Vermieter zu wenig Druck.

Warmwasserhahn mehr aufdrehen und Kaltwasser reduzieren

Was möchtest Du wissen?