Auf Intensivstation besuchen

5 Antworten

Mein Tipp: Lasse ihm durch seine Angehörigen deine Grüße ausrichten und besuche ihn, wenn er aus der Intensivstation verlegt wird. Wenn du da liegst, ist Ruhe wichtig und jeder Besuch bedeuted mehr Stress als Freude.

Du kannst aber auch die Eltern Deines Freundes anrufen und diese um einen Schrieb bitten, auf dem die Eltern die Erlaubnis unterschreiben, dass Du ihn besuchen darfst.

Die Intensivstation hat ja einen Sinn, nämlich möglichst wenig Besuch und möglichst viel Ruhe. Klar gibt es Freunde, die einem näherstehen als so manche Angehörige, aber rumlügen finde ich unverschämt. Aber solange er intensiv liegt, ist es doch vielleicht besser, ihm noch ein bisschen Ruhe zur Erholung zu gönnen.

Du darfst ihn auch Besuchen wenn du nicht verwandt bist.Habe ich auch schon gemacht jemand auf der Intensivstation besucht der nicht mit mir verwandt oder verschwägert,verheiratet oder in Beziehung ist.Das waren allerdings nur kurze Besuche und nur zu bestimmten Zeiten wo es erlaubt ist.Da ging es auch um Asthma.Allerdings können die Ärzte das auch untersagen das der Patient Besuch bekommt.Besser vorher mit der Station abklären ob Besuch möglich ist.

http://www.medizin1.uk-erlangen.de/e68/e128/e665/e1194/index_ger.html

Es ist sicherlich keine so gute Idee, deinen Freund alleine zu besuchen. Bitte doch seine Eltern dich einmal mitzunehmen. Sag ihnen. dass du dich um ihn sorgst und du ihn auch nicht lange stören willst. Sie wissen wie es ihm geht und ob er im Stande ist einen kurzen Besuch von dir zu empfangen. Würdest du dich reinmogeln, wie du es vorhast, bekämen sie das früher oder später sowieso heraus und dann ist Ärger vorprogrammiert.

Was möchtest Du wissen?