Aspirin - gibt es unterschiede zwischen deutschen und amerikanischem Aspirin?

5 Antworten

wenn man das aspirin in niedrigen konzentrationen zur "blutverdünnung" nimmt, gibt es meines wissens unterschiede.

die amerikanischen tabletten haben 81mg, unsere 100mg, meine ich. das liegt daran, daß die erforderliche tagesdosis gemäß den behandlungsleitlinien etwas unterschiedlich ist. spielt aber keine große rolle. notwendig für einen ausreichenden gerinnungsschutz sind laut studien wohl 75mg, hab ich mal gelesen.

Hier ist nicht die Frage amerikanisch oder deutsch von Interesse, sondern das Thema heisst Bioverfügbarkeit. Neben dem Wirkstoff, hier der Acetylsalicylsäure werden der Tablette Zuschlags- und Fülltoffe beigemischt, um die Pulvermasse verarbeiten zu können und der Tablette eine hantierbare Größe zu geben. Art, Menge und Verarbeitung (z.B. Druck) bestimmen die Geschwindigkeit und den Ort der Freisetzung. Eine Vorhersage der Verfügbarkeit ist bei allen Arzneimittel ohne weitere Informationen nicht möglich.

im angelsächsischen raum werden schmerzmittel außerdem häufiger als bei uns als kombinationen mehrerer wirkstoffe angeboten.

wenn du dort im supermarkt aspirin kaufst, ist gerne mal koffein beigefügt oder es handelt sich um eine aspirin+paracetamol kombination, oder ähnliches.

Der wesentliche Unterschied ist der Preis! Wegen der Wirkstoffkonzentration mußt Du eben das Etikett studieren.

Nee die haben dieselben Wirkstoffe, auch ASS hat die selben Grundstoffe. Da alle das Grundprodukt bei der Bayer AG kaufen!!!

Was möchtest Du wissen?