Arm ausgekugelt - lieber zum Arzt?

5 Antworten

Wenn du die Schulter tatsächlich ausgekugelt hattest, dann solltest du unbedingt zum Arzt. So etwas hinterlässt häufig Verletzungen, die auch später noch zum Problem werden können.

Da es ein Schulunfall war, ist ein D- Arzt (Unfallchirurg) für dich der richtige Ansprechpartner. Zudem sollte der Vorfall auch in der Schule dokumentiert werden. Das ist wichtig, falls du Spätschäden entwickeln solltest.

FZ

Wo soll da der Unfall gewesen sein..

@Barbdoc

Es gab eine Sportverletzung im Sportunterricht (nicht in der Freizeit). Deshalb die Dokumentation in der Schule und der D- Arzt für den Fall, dass es Spätfolgen gibt. Was ist so ungewöhnlich daran?

@verreisterNutzer

„Auf einmal komisches Gefühl im Arm“ ist kein Unfall, auch wenn‘s beim Unterricht war.

@Barbdoc

Und wenn aus dem "komischen Gefühl" eine Diagnose wird? Der FS wird keine Röntgenaugen haben und wahrscheinlich auch noch kein abgeschlossenes Medizinstudium und wird das nicht kompetent beurteilen können. Dafür gibt´s Ärzte. Und die Unfallkasse.

@verreisterNutzer

Ein spontan aufgetretenes Gefühl ist niemals ein Unfallereignis. Die Unfallkasse übernimmt da keine Kosten. Da braucht’s keine Röntgenaugen.

@Barbdoc

"...ich wollte mit der Hand und den Schleier den Ball fangen (von oben)..."

"...mein Arm hing etwa 45 grad vom Körper entfernt und ich konnte ihn nicht auf Anhieb zurück machen..."

Was wäre es für ein Fiasko, wenn sich das ein Arzt anschaut? Meine Güte, wo ist das Problem?

Ist es besser, wenn der FS in 10 Jahren gesagt bekommt: "Ja, warum sind sie denn damals nicht zum Arzt gegangen? Der Schaden ist uralt, da lässt sich jetzt nichts mehr dran ändern. Warten Sie, bis die Arthrose schlimm genug ist, dann gibt´s ne Schulter- TEP." Besser?

@verreisterNutzer

Arztbesuch gerne. Mir ging’s lediglich um den Begriff des Unfalls und die hier nicht bestehende Möglichkeit einer Abrechnung über die Gemeindeunfallversicherung.

@Barbdoc

Na, dann ist ja der Seelenfrieden wieder hergestellt.

Auf jeden Fall solltest du zum Arzt. Sollte der Arm tatsächlich ausgekugelt sein, dann muss er wieder fachmännisch vom Arzt eingerenkt werden, dass macht man normalerweise unter Narkose im Krankenhaus. Schon deshalb solltest du zur Abklärung zum Arzt, vielleicht ist es auch nur eine Überdehnung der Sehnen, aber auch das muss behandelt werden, um mögliche Folgeschäden zu vermeiden.

Also wenns jetzt wieder normal ist und nicht sehr weh tut, ist alles ok. Da werden ein paar Sehnen überdehnt worden sein, die jetzt protestieren - das passiert schon mal. Was soll der Arzt denn machen?

Am besten tu über Nacht Arnikasalbe, z.B. Traumeel-Salbe, drauf, dann regelt sich das in kurzer Zeit. Oder Arnika-Massageöl von Weleda.

Danke für den Ratschlag.
Das mit dem Arzt hat mein Lehrer gesagt

@Tom0601

Das entscheide selbst - aber versuchen könntest du es erstmal so. Wenn es morgen nicht besser ist, geh zum Arzt. Vielleicht meinte der Lehrer, dass man es sonst als Unfall melden sollte, da es ja beim Sport passiert ist, oder?

Ausgekugelt - das würdest du merken, garantiert!

@Tom0601

Und Dein Lehrer hat Recht. Falls der Arm tatsächlich ausgekugelt war, kann es sein, dass beim Einrenken Gefäße und Nerven eingeklemmt wurden. Das kann böse Langzeitschäden verursachen.

Auf jeden Fall solltest du zum Arzt.

jaaaaaaa ...................

Was möchtest Du wissen?