Alles klingt aggressiv laut. Wieso?

5 Antworten

Mir geht das so, wenn ich total überfordert bin. Wenn ich geistig, emotional und körperlich mal wieder über Grenzen gegangen bin, kann ich auch keine Geräusche ertragen. Dann stört mich ein leichter Wind in den Blättern der Bäume, weil er sich für mich wie ein Sturm anhört.

Ich suche mir dann ein erträgliches Geräusch in Dauerschleife, um runterzukommen.

Hi,

exakt das gleiche Problem habe ich auch. Und es ist völlig unabhängig davon, ob ich wach bin oder schlafe. Manchmal wache ich auch nachts auf und alles klingt total aggressiv und ich muss mich dann erstmal aufrecht hinsetzen, um etwas runter zu kommen. Nach einigen Minuten geht es mir dann auch meist wieder besser, aber diese kurze Phasen sind echt unheimlich.

Zum Glück tritt das bei mir äußerst selten ein, vielleicht 3-4x im Jahr.

Ich würde aber dennoch gerne wissen, was genau da in mir vorgeht.

Mal deinem Hausarzt deine Symptome erzählen. Evtl. überweist er dich zum Neurologen.

Für alle, die das nicht auseinanderhalten können: Ein Neurologe ist ein Nervenarzt, kein "Irrenarzt".

Bist vermutlich einfach sensibel.

„Zart besaitet“, ein Bestseller von Parlow, könnte dir helfen Dein Problem zu verstehen und damit besser umgehen zu können. Behandeln lässt sich so was wohl eher nicht., ist ja keine Krankheit.

in welchen Situationen passiert das, seit wann, wie oft und wie lange?

ich vermute, dass es eine Störung der akustischen Reizverarbeitung ist (also was Psychisches oder Neurologisches)

Was möchtest Du wissen?