Ärztedeutsch übersetzen

6 Antworten

Hallo Bytronicx,

Um Deine unteren Wirbelgelenke (Lendenwirbelsäule = LWK, davon das unterste LWK5; da drunter ist das Sakralgelenk SWK1) sind Ödem (das Gewebe ist etwas ‚aufgedunsen‘ durch geringe Wassereinlagerungen) und es zeigt eine ‚Facettenreizung‘, das heißt dort ist eine Entzündung. Dazu passt dann das Ödem.

Aber warum ist da was ‚entzündet‘?

Um auszuschließen ob diese Reaktion aufgrund einer Auo-Immun-Erkrankung (Körper bildet Antikörper gegen bestimmte eigene Gewebe) erfolgt ist, hat der Arzt empfohlen, die entsprechenden Antikörper zu bestimmen. Das Ergebnis sollte man abwarten. Die sogenannte Spondylarthropathien sind übrigens recht häufig (2% der deutschen Bevölkerung) und ist fast immer zuerst am Kreuzbein-Darmbeingelenk, also da wo bei 'Facettenreizung' besteht.

Gute Besserung erstmal!

"ISG" ist das Iliosakralgelenk, bitte bei Wikipedia nachschlagen.

"Spongiosaödem" ist eine transiente Osteoporose, auch in Wikipedia nachschlagen.

"Facettengelenke" sind Wirbelgelenke, in Wikipedia unter "Facettensyndrom" nachschlagen.

"Os sacrum" ist das Kreuzbein, "Massa lateralis" sind seitliche Flächen der Wirbelknochen.

"Morbus Bechterew" ist eine Bezeichnung für http://de.wikipedia.org/wiki/Spondylitis_ankylosans

Und die Zusammenhänge läßt Du Dir am besten dann doch von Deinem behandelnden Arzt erklären, der Dir eventuell das auch an einem Modell verständlich machen kann.

Hi, die Bestimmung von HLAB27 ist Routine bei Verdacht auf M. Bechterew (90% der Patienten sind positiv darauf, d.h. 90% der M. Bechterew Patienten haben HLAB27). Nichts wildes: Blutabnahme. Wichtig dabei ist es auch andere Blutwerte zu nehmen (wird das Labor automatisch machen bei Verdacht auf M. Bechterew: Entzündungsfaktoren sind erhöht (z.B. CRP), Rheumafaktoren sind erniedrigt (auch wenn es sich beim M. Bechterew um eine entzündl. rheumatische Erkrankung der Wirbelsäule handelt), Wichtig: Der Verlauf ist schubweise, meist nächtliche Beschwerden. Würdest du das bejahen? Alles andere ist bereits beschrieben.

Wichtig für Dich noch: Therapie ist meist Physiotherapie, in schlimmen/ starken Fällen eine Einsteifung > Aufrichtungsosteotomie auf schlau ;-) Darüber würde ich mir aber keine Gedanken machen, dann wäre nämlich dein klinisches Bild (also deine Symptomatik) viel schlimmer.

Bis Freitag warten ist auch nicht schlimm...da wird sich nichts ändern. Das Ödem (= Wasseransammlung im Gewebe) wird wahrscheinlich zurückgehen. Falls es schlimmer wird dann werden auch ggf die Schmerzen schlimmer...das würdest du merken.

Also normalerweise kann man mit dem Bericht dann zu seinem Hausarzt (oder in diesem Fall vielleicht einem Orthopaeden) gehen und sich das erklaeren lassen. Offenbar empfiehlt der Arzt ja am Ende auch einen Test, den du machen lassen sollst. Dazu musst du ja sowieso zum Arzt.

Abgesehen davon finde ich es komisch, dass der Arzt dir nichts erklaert hat. Habe das auch schon erlebt und finde das unmoeglich.^^

Ja, jedoch hat mein Arzt erst am kommenden Freitag Zeit, der MRT Arzt hat NUR das MRT gemacht, den Bericht konnte ich heute an der Anmeldung abholen. Will wie gesagt nicht eine Woche warten um zu wissen was UNGEFÄHR los ist

Es handelt sich um Entzündungen im Gelenk hervorgerufen durch Arthrose.Die anderen Bezeichnungen sind Bandscheibenvorfälle. Lg

Kann nicht sein mit den Bandscheibenvorfall.

Zitat: Kein Bandscheibenvorfall oder höhergradige Bandscheibenprotrusion

@bytronicx

Bei Bandscheibenprotrusion werden Bandscheiben nach aussen gewölbt.Inkommpletter Bandscheibenvorfall. Lg

Was möchtest Du wissen?