Abgekochtes Wasser für Orchideen?

7 Antworten

Bei meinem Kollegen im Büro gegenüber gedeihen die Orchideen prächtig ud treiben immer wieder neue Blüten. Und ich weiß, dass er kein abgekochtest Wasser verwendet, weil ich schon die Gießvertretung hatte. Aber Orchideen müssen feucht gehalten werden, dürfen nicht im Wasser stehen. Ich glaube, seine gedeihen so prächtig, weil er in der Nähe einen Wasserkocher stehen hat, der fast den ganzen Tag an ist, und die Orchideen dadurch zusätzlich hohe Luftfeuchtigkeit bekommen.

Hallo Rabenmutter , ich habe schon lange Orchideen . Sie werden 1 x pro Woche getränkt. Ich habe die Pflanze in größeren Übertöpfen . Auf dem Boden des Übertopfes habe ich Hydro - Granulat . Manchmal lasse ich die Pflanzen sogar einen halben Tag im Wasser . Ich nehme prinzipiell Regenwasser, das soll angeblich das Beste sein . Denke aber , daß abgestandenes Wasser es auch gut tut. Wenn ich das Wasser abgegossen habe , bleibt das Granulat noch lange feucht und bringt der Pflanze so die nötige Luftfeuchte .

Jep. Aber ein Viertel Leitungswasser zugeben. So überleben meine Schmetterlingsorchideen schon lange, da ich Regenwasser nur in geringen Mengen einfangen kann.

Ich gieße meine äußerst selten, aber dann mit Wasser frisch aus der Leitung.

Entscheidend ist, daß die Orchideen nicht zu viel Wasser bekommen, aber immer ausreichend Luftfeuchtigkeit haben. Ich habe welche im Bad stehen, und denen geht's da richtig gut.

hi...meine mutter tut sie einmal die woche wässern und giesst sie mit regenwasser....sie blühen auch immer schön

Was möchtest Du wissen?