Abführen mit Glaubersalz: Einnahme vor 12 Stunden, Wirkung gleich null, erneute Einnahme?

5 Antworten

Bei der Einnahme einer Glaubersalzlösung sollte man auf folgende Punkte achten: Die Lösung sollte gewebsisoton sein; für Glaubersalz (= Natriumsulfat) 3,2 %. Man sollte eine größere Flüssigkeitsmenge einnehmen (500 ml), damit sich etwas tut. Um einen optimalen Erfolg zu erzielen, wären damit vor der Einnahme in 500 ml Wasser 16 g Glaubersalz einzurühren. Wie alle salinischen Lösungen ist auch eine solche aus Glaubersalz unbedingt auf nüchternen Magen einnehmen; d. h. am besten morgens früh nach dem Aufstehen.

Auch wenn die oben gestellte Fragestellung bereits einige Zeit zurückliegt, ist es dennoch angezeigt, hierzu einige Fragen zu stellen, da die oben beschriebenen Schwierigkeiten im Gefolge der Einnahme einer Glaubersalzlösung häufig auftreten.

  1. In welcher Wassermenge ist das Glaubersalz eingerührt worden?

  2. Wieviel Gramm Glaubersalz sind in der oben notierten Wassermenge gelöst worden?

Vielleicht das nächste Mal viel Wasser dazu trinken - hab auch schon des Öfteren gefastet und denke nicht, dass es schadet, die Einnahme zu wiederholen, insbesondere eben, wenn Du viel dabei trinkst...

Vielleicht hat die Konzentration nicht gestimmt. Versuch es mal mit Passage. Das ist auch ein Salz und es schmeckt nicht sograusig wie Glaubersalz.

Habe bei der Konzentration von Glaubersalz eher ein bisschen zu viel genommen als zu wenig, auf der Packung steht, 2-4 Teelöffel und ich hab 4 Teelöffel genommen bei 250 ml. Meine haupsächliche Frage war aber, ob ich das Prozedere nochmal wiederholen muss.

@zitronenkuchen

Ja würde ich machen. Mein Vorschlag war das Salz Passage zu nehmen. Das schmeckt nicht so grausig.

Das salz reagiert mit elektrolyten und sollte deshalb nicht überdosiert werden. Wenn Du Sauerkrautsaft auf Ex verträgst, empfehle ich halben bis ganzen litter und anschließend in Klonähe bleiben. Weniger unangenehm ist Ricinusöl, das man auch in Kapselform für wenig Geld in Drogerien kaufen kann. Laxoberal ist schon teuerer, wirkt aber schon in eringeren Mengen. Wenn sich derKot zusammenverbacken hat, dann dauert es nun mal länger, bis sich was rhrt. Im zweifelsfall solltest Du bis dahin viel Wasser trinken. Hilfreich wäre auch Pflaumensaft.

Was möchtest Du wissen?