Ab welches Alter kann man Fahrrad fahren lernen mit Stützräder?

5 Antworten

Kinder müssen wenn sie radeln lernen, zwei Dinge beherrschen. Gleichgewichtsinn, denn man super durchs Laufradfahren lernt und pedalieren, was man beim Dreiradfahren mitbekommt. Unser Sohn konnte ab dem zweiten Geburtstag Laufrad fahren und Dreiradfahren und hat sich eine Woche vor dem drittenGeburtstag aufs 12" Puky gesetzt. Halbe Stunde und er hatte die Koordination raus. Klar müssen sie auch Sachen wie aufsteigen lernen, bremsen und Kurven fahren, aber jetzt nach knapp vier Wochen hat er das auch super raus. Unsere Große haben wir mit 4 1/2 zum erstne Mal aufs Rad gesetzt, da hatte sie aber schon gesehen, das andere Kinder mit Stützrädern unterwegs waren, wollte das auch unbedingt und wir hatten große Probleme, ihr diese wieder abzugewöhnen. Und auch sie war schon lange Laufrad gefahren. Wenn möglich sollten Kinder also ohne Stützen radeln lernen und wenn sie es unbedingt wollen, würde ich die Dinger so weit hochbiegen, dass sie erst dann auf der Straße sind, wenn das Kind in Schräglage kommt. Dann bleiben sie auch nirgends hängen....

Also mein Sohn hat einen Monat vor seinem 2. Geburtstag zu Ostern ein Laufrad erhalten und und zu Weihnachten dann ein Fahrrad. Für das Fahrrad war es noch etwas zu früh, aber eine Woche nach seinem 3. Geburtstag hat das auch schon beim ersten Versuch super geklappt, dank dem trainiertem Gleichgewichtssinn durch das Laufrad. Er hatte nie Stützräder gehabt. Ein Laufrad würde ich allen empfehlen, ist wirklich super.

Wenn das Kind schon Erfahrung mit Laufrädern hat, bloß nicht Stützräder nehmen - absolut kontraproduktiv! Damit wird nur das statische Gleichgewicht geschult. Wenn dann die Stützen abkommen, muss das Kind erst wieder das statische Gleichgewicht "verlernen" und das dynamische von Grund auf erlernen. Folge: viele Stürze. Gibt viele Portale, die sich mit dieser Problematik befassen, schau mal z.b. hier: http://kinderfahrrad.org/spielfahrrad-ratgeber/informationen-zu-stuetzraedern/ . Da gibts auch einige Tipps. Also: Geld sparen und viel Erfolg beim Umstieg :-)

Ich würde ganz von Stützrädern abraten: Erst Laufrad fahren lassen, so mit drei. Dann mit 4 auf Rad ohne Stützräder umsteigen. Geht nach 15 minuten. Echt!

Hallo, unsere Tochter ist 3 Jahre alt (und 2 Monate) und fährt sicher Fahrrad OHNE Stützträder! Wir haben das so gemacht: Sie hat mit 2 Jahren ein Laufrad bekommen und als Sie Interesse am Fahrrad zeigt, haben wir sie einfach drauf gesetzt (ohne Stützräder). Das hat ein oder 2 Tage gedauert, sie hat es immer wieder probiert, bis es einfach geklappt hat. Nun fährt die Kleine ganz allein und sicher Fahrrad, wenn sie anhält, nimmt sie ganz automatisch wie beim Laufrad die Füße nach unten, um nicht umzufallen. Unsere Große hat das Fahrradfahren erst mit 4 Jahren gelernt. Hier haben wir den Fehler gemacht und Stützräder gegeben. Das lernen sie schnell, dass sie sich auf diese Stützräder verlassen können und bleiben dann einfach sitzen auf dem Sattel, statt die Beine runterzunehmen beim Anhalten. Wenn man also möchte, das sie schnell fahrrad fahren können, sollte man keinesfalls Stützräder ranschrauben. Vom Laufrad dann einfach aufs Fahrrad. Aber der Wille sollte da sein bei den Kindern. Nützt nichts, wenn die Kinder noch Angst haben. Sie sollten sicher mit dem Laufrad umgehen können, das ist wichtig. Und jedes Kind ist anders. Unsere Kleine ist motorisch sehr weit, andere Kinder können trotz Laufrad eben erst mit 4 Jahren fahrrad fahren, man sollte schon die Entwicklung eines Kindes beachten und es nicht zwingen....die Kinder müssen es selbst wollen....

DH

Was möchtest Du wissen?