Ab welches Alter kann man Fahrrad fahren lernen mit Stützräder?

15 Antworten

Wenn das Kind schon Erfahrung mit Laufrädern hat, bloß nicht Stützräder nehmen - absolut kontraproduktiv! Damit wird nur das statische Gleichgewicht geschult. Wenn dann die Stützen abkommen, muss das Kind erst wieder das statische Gleichgewicht "verlernen" und das dynamische von Grund auf erlernen. Folge: viele Stürze. Gibt viele Portale, die sich mit dieser Problematik befassen, schau mal z.b. hier: http://kinderfahrrad.org/spielfahrrad-ratgeber/informationen-zu-stuetzraedern/ . Da gibts auch einige Tipps. Also: Geld sparen und viel Erfolg beim Umstieg :-)

Also mein Sohn hat einen Monat vor seinem 2. Geburtstag zu Ostern ein Laufrad erhalten und und zu Weihnachten dann ein Fahrrad. Für das Fahrrad war es noch etwas zu früh, aber eine Woche nach seinem 3. Geburtstag hat das auch schon beim ersten Versuch super geklappt, dank dem trainiertem Gleichgewichtssinn durch das Laufrad. Er hatte nie Stützräder gehabt. Ein Laufrad würde ich allen empfehlen, ist wirklich super.

Am Besten mit einem Laufrad oder einem Roller anfangen, weil dort das Gleichgewicht so gut geschult wird, dass der Wechsel zum Fahrrad ohne Stützräder ganz schnell geht.

Laufrad und Roller kann er schon?

Ich würde dir ein Laufrad empfehlen, das trainiert Koordination und Gleichgewichtssinn die für das Fahrrad fahren wichtig sind.

Mein Sohn bekam mit zwei Jahren ein Fahrrad und konnte damit beinahe sofort mit Stützrädern fahren, aber er hatte Probleme beim Fahrrad fahren lernen ohne Stützräder und schaffte es wegen Koordination und fehlendem Gleichgewichtssinn erst mit knapp 6 Jahren.

Meine Tochter hatte ab dem 3.Geburtstag ein Laufrad und konnte einen Tag vorm 4.Geburtstag plötzlich Fahrrad fahren.

Ansonsten wohl eine Frage der Begabung, ich habe auch schon Dreijährige ohne Stützräder fahren sehen.

Eine Gegenfrage zum Nachdenken: Wie soll ein Kind das Radfahren lernen, also das Gleichgewicht halten lernen, wenn man Stützräder ran baut, die das für ihn machen? Gar nicht, genau. Das richtige Radfahren geht erst viel später los, wenn man diese Dinger abbaut. Und wo ist da der Sinn? Zeitverzögertes lernen der eigentlichen Sache? Man muss sich eben solang damit befassen, bis der Jung das mit dem Gleichgewicht herausgefunden hat, das kann man auf einer Wiese im Park üben, wenn man erst neben ihm herläuft. Aber dann hat er es ziemlich früh und schnell begriffen und ist nicht erst ewig mit diesen behindernden Stützrädern unterwegs. Habt ihr als ihr Laufen gelernt habt, Krücken zur Unterstützung bekommen? Hm?

Das ist genau auch meine Meinung, meine Kids hatten nie Stützräder und auch keine Schwimmringe, da haben die alles ohne "Krücken" gelernt, Danke für diese Antwort, auch wenn die Übermütter dir das nicht danken werden.

gute Antwort,gefällt mir...DH

Was möchtest Du wissen?