Ab welchem Alter dürfen Kinder Kaffee trinken bzw. Koffein zu sich nehmen?

5 Antworten

Also, meine jetzt 12jährige Tochter hat mit neun Jahren eine Wette verloren und musste einen kleinen Schluck Kaffee trinken und es hat ihr geschmeckt. Dann wollte sie am Samstagmorgen unbedingt Kaffee trinken. Ich habe ihr einen kleinen Schluck Kaffee mit sehr viel Milch gegeben. Im Laufe der Zeit habe ich immer mehr Kaffee hineingetan. Also :Wenig Kaffee, viel Milch ;).Wenn man das so macht, ist es nicht schädlich. Außerdem trinkt sie eh nur einmal pro Woche 

Ich trinke seitdem ich ca. 13 bin täglich mehrere Tassen Kaffee und bin auch groß geworden ;) Denk nur daran, dass man bis garnicht so lang her Kindern am Land manchmal Bier gegeben hat, damit sie besser schlafen, und das sogar bei unter 10 jährigen :)

Pff...schwierige Frage.

Da meine Kinder noch in der "Kaffee ist ja voll ekelig" Phase sind habe ich mir die Frage noch nie gestellt.

Aber ich glaube meiner 8-jährigen Tochter würde ich keinen regelmäßigen Kaffee Konsum erlauben obwohl sich ja die Forscher drum streiten ib Koffeien jetzt schädlich oder nicht ist - ich denke das wurde in den anderen Antworten schon genung erläutert.

Aber dennoch .... ein 8-jähriges Kind braucht noch nicht regelmäßig Kaffee trinken .....

Also ich weiss nicht was daran liegt aber als ich 2 war hat meine mutter mir immer nescafè gegeben und ich war süchtig davon und mir ging es immer besser als ich es getrunken hab mittlerweile bin ich 12 und trinke immer originales kaffe vllt. Liegt es daran das die kinder aus deutschland halt anders gebildet sind weil es gibt ja menschen aus anderen ländern die alles können und in manchen ländern nicht z.b. die deutschen kinder geht es schlecht wenn man ihnen horrorfilme zeigt und bei anderen kindern nicht.

Ich würd mir nicht zu sehr Angst machen lassen, Kaffee wirkt anregend und nicht giftig :-P Ist ja die reinste Anti-Kaffee-Kampagne hier..

Trotzdem würd ich Kinder erst ab so ca. 12 Jahren ab und zu mal eine abgeschwächte Tasse trinken lassen (und schon gar nicht regelmäßig).

Mann muss ja bedenken das Kinder ohnehin schon sehr viel Koffein zu sich nehmen (Schokolade, besonders Bitterschokolade, Tee, guaranahaltige Getränge) Durch die zusätzliche Koffeinzufuhr bekommen sie nur Probleme mit dem Einschlafen und wenn sie wirklich zuviel erwischen vllt auch Kopfschmerzen, aber das ist dann auch schon alles.

Ich würd mir eher sorgen machen wenn die Eltern rauchen, denn das, im Gegensatz zum Kaffee, ist etwas das die Kinder sogar umbringen könnte.

Hmm is ja komisch und ich trinke jeden Tag regelmässig Kaffe und Energy`s aber wenn ich am 22:00Uhr schlafen gehen muss schlaf ich wie ein stein.

@pamina00

Das ist ganz einfach: Nicht jeder reagiert gleich auf Kaffee! Manche macht es unheimlich wach und wieder andere werden sogar müde davon.

Zitat: "Durch die zusätzliche Koffeinzufuhr bekommen sie nur Probleme mit dem
Einschlafen und wenn sie wirklich zuviel erwischen vllt auch
Kopfschmerzen, aber das ist dann auch schon alles."

Falsch! Für Kinder ist die enthaltene Kaffeesäure schädigend, da sie den Magen angreifen kann. Wenn man mit 12 Jahren Kaffee mit genügend Milch bekommt, ist das in ordnung.

Und im Übrigen ist Kaffee schlecht für die Zähne, nicht aber schwarzer Tee, dort gilt das genaue Gegenteil, da er antibakteriell wirkt.

Was möchtest Du wissen?